Freitag, 21. Juli 2017

Wochenrückblick

-- psychisch wieder etwas fitter und geordneter, körperlich weiterhin sehr wackelig bis schlecht. Vor allem der Schwindel ist teilweise übel.--

- verschoben: manchmal sind mir Dinge zu viel. Zu belastend. Zu schwer. Zu aufregend. Die kann ich dann erst mit Abstand und nach einer gewissen Beruhigung ansehen. So auch mit dem G20-Gipfel. Erst jetzt sah ich mir an, was da abging. Auch Berichte im SPIEGEL (derzeit kostenloses Abo) las ich dazu.

- gesehen: Früh morgens neben dem Volksfestplatz. Ein schönes Rad. Ohne Schloß. Ja ich muss zugeben, dass ich 10 sec. lang überlegt habe. Mir fiel dann aber ein: 1. fremde Sachen einfach nehmen, das macht man nicht. Und 2. wie würde ich mich fühlen wenn mein Radl geklaut wird? (Schrecklich!).

- geschlafen: wieder besser dank Nasenpflaster. Ich hab die ja schonmal probiert, dann aber wieder irgendwie vergessen. Jetzt kommt jeden Abend eins drauf. Ich bekomm besser Luft und das bleibt auch meist tagsüber so.

- kapiert: warum ich mich manchmal nach dem Frühstück wieder hinlegen muss, obwohl ich verträgliche Sachen esse: Das Blut wird im Verdauungstrakt gebraucht und nicht im Hirn. Zuwenig Blut im Hirn = Müdigkeit/Benommenheit. Dasselbe zu Mittag. Überhaupt habe ich das Gefühl, dass wenn der Blutdruck über längere Zeit so niedrig ist und lange zuwenig Blut im Hirn ist, dass es meine extreme Reizoffenheit und Ängste verstärkt. Das Blut fehlt zur Reizverarbeitung!
Deswegen tun mir gerade sehr ruhige Dinge gut, wo meine Aufmerksamkeit bei einem Thema bleibt (Buch lesen!), das Gewusel in der Stadt und die Fahrt mit der Bahn verstärkten noch den Schwindel...

-gelesen: Die Gastartikel zum Thema Depression gefallen mir sehr, ganz besonders der hier, weil ich mich dain so sehr widerfinde...
 https://derkleinegemischtwarenladen.wordpress.com/2017/07/16/depressionenen-gastartikel-von-lieselotte-luft/


- genervt: Drohnen. Da muss definitif eine klare Gesetzteslage her. Letztens der Nachbar spielte mit seinen Kindern und der Drohne. Die flog immer so hoch wie meine Wohnung ist. Auf meinem Balkon will ich aber ungestört sein...hat der die Kamera an? Es macht mich sehr unsicher.
Ebenso letztens am Friedhof, weit und breit kein Mensch. Aber Drohne. Hallo gehts noch?
Ebenso am See. Der Herr hatte ebenfalls dieses Spielzeug, das zudem auch noch sehr laut war. Sonst waren fast keine Menschen da, zauberhafte Natur und dann der Depp. Zum Glück zog er nach 15 mins wieder ab. Man ej.

- gesehen:
1.auch Tetrisblöcke können sich verlieben:
https://www.langweiledich.net/die-liebesgeschichte-zweier-tetris-bloecke/
2. konditionierter Hund:
 https://www.langweiledich.net/leckerli-automat-fuer-den-smarten-hund/
3. konditionierte Katzen:
http://www.schleckysilberstein.com/2017/07/konditionierte-katzen-gib-uns-essen-alter/

- gemacht: Termin in München tat gut. Mal wieder raus kommen nach der tagelangen Vergrabung. Allerdings dank Kreislaufproblemen auch nicht so der Hit. Sogar 2x in München gewesen, inkl. Brotzeit an der Isar, Spaziergang im Schatten, Besuch einer Fotoausstellung in einem mir eher unbekannten Stadtviertel, dabei einen wunderschönen Dom gefunden...ich liebe so Zeiten wo ich ganz bei mir bin und was schönes machen kann....

- gelesen: die Biografie von Thoreau macht Spaß

- gedacht: wie wäre es mal, wenn du öfters denkst: das ist genau das Leben das ich wollte?
Anstatt ständig gegen mich und die derzeitige Situation zu sein...(zum gestrigen Post)

- überwunden: obwohl derzeit so wackelig und daher auch sehr angespannt, trotzdem die neue Zahnärztin (der alte ging in Rente) ausprobiert. Wollt schon wieder vom Stuhl hopsen, weil pure Angst. Dachte mir aber, dass es dann nur wieder schlimmer wird. War auch nur Kontrolle.
Ja könnte klappen mit der Frau. Einfühlsam aber nicht zu weichgespült, normal freundlich und tatsächlich interessant. Obwohl ich ja schon viel mit meinen Zähnen machen musste und da Erfahrung habe, wieder was gelernt.
An den Zähnen ist auch alles ok. Danach fix und fertig, durchgeschwitzt und nur noch heim.

Aussicht: wie jedes Wochenende: Termin-und planfrei, möchte aber gern eine Radlrunde zum See und dort schwimmen, ohne danach lang in der Sonne zu schmoren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen