Mittwoch, 26. Juli 2017

Kurzer Zwischenbericht

Von Montag auf Dienstag ein 24 Stunden-Gerät zum Blutdruck messen umgehabt.
Beim Testmessen noch in der Praxis, mir war mal wieder schwindelig und übel erfuhr ich, dass mein Blutdruck bei 140 zu nochwas war.
Puls raste...leichtes Kopfweh.
Och?
Habs ich wohl mit der Hypotonie-Behandlung bissl übertrieben? :)
Na gut, jetzt weiß ich erstmal was los ist (wenn ich mich SO fühle).
Bin allerdings sehr gespannt auf die Gesamtauswertung. Blöder-oder guterweise ging es mir an dem Tag super: Fit und wach.
Andererseits die niedrigen Werte und wenn ich so müde bin, kenn ich ja schon zur Genüge.

Jedenfalls hab ich in den letzten Monaten vor Hitze und anderem Trala den Sport sehr vernachlässigt. Und so wie es aussieht bin ich eine, die den wirklich sehr seeeehr SEHR braucht, um sich körperlich und psychisch wohl zu fühlen.
Vor allem zum Streßabbau. Mit Blutgruppe 0 zähl ich eh zu den "Jägern".

Heute morgen gleich wieder gestartet und eine große Parkrunde spazieren gewesen. Überlege mir ein weiteres Fitnessgerät für zuhause anzuschaffen. Da kann ich immer trainieren, egal wie das Wetter aussieht oder die Sozialphobie blüht.

Und auf jeden Fall erstmal ein Schreibheft besorgen und da sportliche Aktivitäten eintragen, um einen besseren Überblick zu bekommen.

Aktion: Leben in Aktion ist gestartet :-)

Kommentare:

  1. Liebe Regenfrau

    Wünsche dir, dass du den Sport wieder ins Programm aufnehmen kannst! Das war mir früher nie bewusst, wie wichtig Bewegung für den Stressabbau und inneren Ausgleich ist. Mir gefällt dein Ausdruck "... oder die Sozialphobie blüht" ... den kann ich gut nachvollziehen.

    Lieber Gruss
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anne,
    danke zumindest im Moment ist die bleiernde Müdigkeit weg, so dass ich mich gerne und ausgiebig bewege. Heute schon meine 10km-Radrunde geschafft.
    Ich merke, auch da brauche ich Abwechslung, so dass es mir weiterhin Spaß macht :)
    Ich seh das so: mein Adrenalinpegel ist generell schon hoch, kommt dann noch Schreck, Streß dazu wird es noch mehr Adrenalin und das kreist dann fröhlich im Körper umher und wird nicht abgebaut...
    = Panik, "Angststörung"..
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen