Donnerstag, 20. Juli 2017

Erschüttert

Gestern las ich einen Artikel über Körperakzeptanz.
Also seinen Körper so annehmen wie er nunmal ist: dick, dünn, mit Cellulite verziert, zu große zu kleine Oberweite, zu dünne zu dicke Haare, zu schiefe Nase, falsche Augenfarbe, Senkfuß, unreine Haut...

In diesem Artikel wurde (u.a.) eine etwas fülligere Frau vorgestellt, die soviel aufschob was sie gerne machen würde, weil sie meinte dass sie das alles erst machen könne WENN sie schlank sei.
Irgendwie hatte sie aber da die Schnauze voll und meldete sich trotz Übergewicht zum Tauchkurs an. Sie hatte SO ANGST, dass ihr der Neoprenanzug nicht passen könnte.
Der schlaksige Tauchlehrer, machte aber keinen Kommentar zu ihrem Gewicht, sondern gab ihr ganz selbstverständlich den Neoprenanzug in ihrer Größe, der paßte, sie konnte tauchen und war überglücklich.
Seitdem ist das Wort Diät aus ihrem Wortschatz gestrichen.

Erst wollte ich den Artikel gar nicht lesen, weil: wenig Interesse, ich mag meinen Körper eh so wie er ist, fast keine Probleme damit.
Aber es war dann doch interessant, weil halt ständig überall suggeriert wird: so wie du bist, ist das ja unmöglich! Färbe dir gefälligst die Haare, verlänger dir die Wimpern, mach Sport, rasier dir fast alles an deinem Körper, schmier dir sündhaft teures Zeug ins Gesicht und überhaupt...Bodyforming!

Also gut, mit all dem hab ich wenig zu tun.
Da ich es aber heute mal wieder in die Natur mit fast ohne Menschen geschafft hab (überlebenswichtig für mich!) dachte ich so nach..über dies und das...und dann:
BOAH! Ne ich hab kein Problem mit meinem äußerlichen Körper.
Aber mit meinem innerlichen "Körper", meiner Seele hab ich Probleme. Da doktore ich genauso rum, wie manch andere mit ihrem Körper. Da will ich die Erschöpfung nicht haben und die Hochsensibilität schon gar nicht und manchmal nervt die Introvertiertheit auch so sehr!
Und siehe da: auch hier wird uns ständig suggeriert: mach was tolles, was aufregendes! Werd bloß kein Stubenhocker! Sei immer flexibel und der totale Teamplayer und hab dich nicht so wenn den ganzen Tag der Hausmeister mit seinem lauten Rasenmäher rumkurvt, es heiß ist wie in der Wüste und überhaupt...

SEI auf gar keinen Fall so wie du bist!

Ich weiß, diese Erkenntnis hab ich nicht zum ersten Mal.
Ich dreh halt Runde um Runde, um es immer wieder neu zu entdecken:
Kämpfe gegen mich selbst, erschöpfe, akzeptiere...fange wieder von vorne an...
Menno.
Ich brauch jetzt erstmal großen Frustkuchen, mit viel Sahne und Milchkaffee!!!

Kommentare:

  1. :-)). Tja, "die Welt" ist so übergriffig geworden, dass es zum Grausen ist.
    "Sei Dir nur nichts wert, damit wir Dich immer schön im Griff behalten". Und so verbietet man sich das Leben, das tatsächlich zu einem gehört. Und Du kannst sicher sein, dass mit solch Fremdgesteuerten "nicht gut Kirschen essen" ist.
    Und "die Runden", die Du mit "Deinen Hindernissen drehst", die kennen wohl alle (das ist als Trost gedacht), die Erkenntnisse in ihrer Entwicklung gemacht haben. Ich stell mir das wie eine Zwiebel vor, es wird Schicht um Schicht abgetragen, mit jeder Runde. Kommt also darauf an, wie dick :-) die Zwiebel ist.

    Es wird schon .....!
    Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Beate, ja klar da steckt ja auch ein riesiger Markt dahinter was man mit all den Produkten Geld macht!!!
      Ja ich versteh was Du meinst (den Trost), da hab ich aber ne cerdammt diche Zwiebel erwischt *g*...
      Danke für Deine Zeilen!

      Löschen
  2. Aaaaah, ich bin wieder SOWAS von bei Dir!!! Zumal ich ja nicht nur an der Stubenhocker- sondern auch an der Gewichtsfront kämpfe ;-). Ich freu mich dann immer wie blöd, wenn es Menschen gibt, die auch so gerne wie ich am liebsten daheim sind. Und manchmal geht auch einfach nicht mehr, weil die Energie fehlt.

    *drück Dich*
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sofaheldin,
      ich habs aber manchmal SO satt dieser ständige Energiemangel...und dann weiß ich manchmal nicht: will ich wirklich in die Welt hinaus oder meine ich es nur zu müssen.
      Also derzeit is ganz klar: ich möchte paar Sachen wirklich machen (Auslug in die Natur, bissl weiter weg) aber mein Nervensystem ist grad derzeit sowas von geschrottet...*jammerjammer*....
      Ich will mir gar nicht vorstellen wie das wäre wenn das Gewicht/Krörper auch noch Thema wäre..
      daher HUT AB wie Du das machst :-)
      *drück back*

      Löschen
  3. Liebe Frau Heller,
    als weise Greisin lass ich mir nicht mehr vorschreiben wie ich zu sein habe etc etc.
    Ich sage auch laut und deutlich, dass ich keinen Thermo... habe und um Gottes willen nie einen kaufen will und dass ich ein Uralt-Handy besitze ohne Whats dingens... Brauch ich nicht.
    Doch auch bei mir kommt hin und wieder Frust auf aus diesem und jenem Grunde. Da bin ich glücklich, mir ein Stück lecker Sahnetorte reinzuziehen - das hilft garantiert immer.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi, ja ein wenig merke ich die Gelassenheit schon auch, nur manchmal da zwickts halt ordentlich, weil ich vieles gern tun möchte und nicht kann....
      Genau mach Dein Stiefel und laß Dir die Torte schmecken ^^

      Löschen