Montag, 8. Mai 2017

Krisenmodus

So schlimm wie jetzt war es schon lange nicht mehr.
Geistige und körperliche Anstrengung (und ich rede hier von einem Quiz am Handy spielen oder zum Briefkasten gehen oder kochen) überschreiten meine Grenzen total.

Leider weß ich nicht so recht warum...
- Histamin? ich esse gerade sehr vorsichtig. Aber es kann auch die Nachwirkung vom Streß sein (ja auch das löst Histamin aus) und da mein Nervensystem da eh schnell reagiert (hochsensibel) ist das immer heikel.
Dazu kommt das ich null Appetit und Hunger habe, eher Übelkeit. Medikemante helfen nicht. Was auch noch vom Streß kommen könnte...

- Klar hängt mir der Streß der Küche noch nach...und ich werde ungeduldig, wenn ich da 3 Tage oder länger in den Seilen hänge...funktioniere wieder!!! schreit es in mir...

- Streß gabs auch so...übernachten bei D., da getriggert worden...das Auto fahren...ect...

- Streß steht auch bevor: zwei Vorstellungsgespräche und dann eine kleine Reise.

Mir bleibt nichts übrig als Tag und Nacht zu schlafen, sowie ich was andere mache wird mir schlecht, die Muskeln geben nach, der Tinitus bekommt zum Pfeifton noch einen Brummton dazu ect..pp...
Wenigstens regnets draußen....

NACHTRAG: Mir ist siedenheiß eingefallen, das sich in all dem Trubel mal wieder das Magnesium vergessen habe. Also gleich ein Fußbad (Magnesiumchlorid als Flocken) für ein halbe Stunde gemacht.
Und? Ich bin wieder viel wacher im Kopf, nicht mehr so innerlich zittrig (und halb erfroren!) und ko.
Werd ich morgen früh gleich nochmal machen...

Kommentare:

  1. Liebe Regenfrau, ich wünsche dir gute Erholung und dass du bald wieder zu Kräften kommst!

    Lieber Gruss
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Anne,
    hab vielen Dank, es geht schon besser :)

    AntwortenLöschen