Donnerstag, 16. März 2017

Wochenrückkschau

UFF, um Welten besser! Bin ich froh!

- also das neue Medi wirkt wie das S-AME, nur noch ein Tick besser und natürlich vviiieeel billiger. Wie lang die Wirkung anhält wird sich zeigen lassen. Ich bin definitiv fitter, so richtig wach im Kopf. Geiles Gefühl. So sehr vermisst. Leider auch in der Nacht etwas ZU wach, was mir einen unruhigen Schlaf beschert, aber mal sehen. Nebenwirkungen so gut wie keine, höchstens öfters am Tag so 10-15 Minuten  leichte Kopfschmerzen, und etwas Magen-Darm-Gebrummel, aber alles nicht schlimm.
Aber endlich Kraft und Energie. Dann kann ich endlich wieder Dinge machen, die ich gern mache (heute gleich on the road gewesen), da steigt die Laune von ganz alleine. Außerdem scheint es den Blutdruck zu heben (jeah!) heute morgen 124 zu 71. Hab ich gleich laut losgelacht! Traumwert! Kein Wunder das ich LEBEN in mir spüre. Den nächsten Arzt der bei meinen üblichen 90(wenn ich den Wert überhaupt erreiche) zu 60 (gern auch drunter) irgendwas sagt zu "Glückwunsch, damit leben sie ewig!" verklage ich wegen unterlassener Hilfeleistung. Krankhaft niedriger Blutdruck sollte genauso als Krankheit gelten wie zu hoher! Verdammte Axt!

- gewundert: naja also diese Malbücher für Erwachsene...fördert die Regression ja ungemein. Noch lustiger aber: Schimpfwörter zum ausmalen. Wahrscheinlich was für Waldorfschüler *gnihihi*.
Passend dazu:


- genossen: viel viel Sonne! u.a. hier:
Davor noch das hier gefunden:
da war wohl einer fleißig.

- mein neues Motto:

- festgestellt: Das angenehme wenn ich mit M. dem Crossdresser (Transe) unterwegs bin, ist dass ich einerseits keine Angst vor der weiblichen Bissigkeit/Falschheit haben muss (natürlich sind nicht alle Frauen so, aber oft ist es leider schon so ein Neidding oder was weiß ich) und andererseits muss ich keine Angst vor männlicher Anmache/Anzüglichkeiten haben, er steht zwar auf Frauen, hat auch eine Freundin, aber da ist er total brav. Deswegen ist es die pure Entspannung/Erheiterung für mich mit ihm/ihr unterwegs zu sein :)

- gefreut: Heute 5-jähriges Nichtraucher-Dasein!

- gedacht: eigentlich sind wir nur ein Haufen Zellen, Hormone, Neurotransmitter, Nährstoffe und viel Wasser. Und bilden uns wunder was ein, was wir in diesem Leben/auf dieser Welt alles machen und tun und verändern können. Dabei sind wir wohl mehr unseren Hormonen, Neurotransmittern ect. ausgeliefert als uns lieb ist. Denen ist aber Psychotherapie herzlich wurscht. Also zum großten Teil. Wenn die Chemie im Hirn nicht stimmt, biste halt manisch, psychotisch, depressiv...was auch immer... Vielleicht werden wir in 20, 30 oder 50 Jahren all diese Stoffe viel besser und schneller messen können, so dass man dann schonmal den Satz hört: "oaa, heut ist nicht mein Tag, viel zuwenig Dopamin im System!"

Aussicht: Weiter mich viel bewegen, je nach Wetter drin oder draußen. Und noch ein wenig Frühjahrsputz machen, auch wenn ich da diesmal so keine rechte Lust drauf habe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen