Freitag, 24. Februar 2017

Heut so

Gestern sonnige 18 Grad und heute nasse, windige 5 Grad! Ham wir schon April oder was wird das?
Also nur kurz draußen gewesen. Dafür friere ich seit Tagen erbärmlich. Kein Wunder ich beweg mich zur Zeit viiieeel zu wenig. Ganze Durchblutung im Eimer...

Dafür gab es heut ein Highlight: Um meinen massiven Salzhunger irgendwie mal satt zu kriegen holte ich Salztabletten (Schwedentabletten) in der Apotheke. Nahm mittags eine.
Und dann kam die Verwandlung: ich wurde hellwach im Kopf. Putzmunter! Von Mittagsschlaf war nicht mehr die Rede.
Scheint es hat doch was mit den Elektrolyten zu tun.
Das zweite Phänomen war: ich hatte viel weniger Durst. Normalerweise bin ich ständig am trinken und ständig aufs Klo rennen. Kein Wunder, wenn Natrium fehlt, kann der Körper das Wasser nicht im Körper halten.
Und wo ist mit am meisten Wasser? Im Gehirn! Das merkt winzigste Abweichungen vom Idealzustand, daher die Benommenheit?!
Salz und Wasser sind auch mit das beste Antihistaminikum.
Ich bleib dran und werde auch das weiter beobachten....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen