Sonntag, 1. Januar 2017

Silvesterrückblick

War das ein hammergeiles Silvester.
Ich bin noch völlig baff! Alles so gut gelaufen und noch viel besser als erdacht!

Gestern früh mit D. und der Bahn nach Salzburg gefahren.
Da das sehr nobel ausgesuchte Hotel das Zimmer noch nicht frei hatte, ließen wir Gepäck da und marschierten erstmal in die Stadt.
Sehr malerisch. Wie in einem Film:
Rechts gings hoch auf den Mönchberg (nachdem wir uns mit einem Glühwein gestärkt hatten), an Kirchen und Burgruinen (und einigen schönen Häusern) vorbei, bis man oben eine gigantische Aussicht hatte.



Wir spazierten den Grat entlang und auf der anderen Seite wieder herunter. Bis wir wieder im Hotel waren, vergingen doch 2,5 Std.

Im Hotel Check-in: Es wurde ein kostenloses Upgrade für ein Familienzimmer vorgenommen. Wir stürmten dieses Zimmer und waren begeistert: für jeden stand ein King-Size-Bett da (160x200 cm) mit riesen Zudecke und überall Platz genug und Badewanne und Infrarotlampe in der Decke (damits nach dem duschen auch schön warm ist).
Wie die Kinder erkundeten wir jede Ecke und freuten uns wie Sau...

Kurze Erholung, frisch machen, alles verstauen und weiter gings zum Abendessen. In Salzburg ältestens Bierkeller, den Pitterkeller. Uriges Ambiente, edles Essen. So Sachen wie gebratene Entenbrust, Kürbis-chutney, geschmortes vom Rind, Erdäpfelsouffle und lauter lecker Zeug, allein die Nachspeise!!! Zum hinlegen!

Dann wieder ins Hotel, ich schon etwas "durch". All die Aufregung, die vielen Eindrücke, seit 6 Uhr in der Früh unterwegs...
Wir gingen erstmal hoch in die Club Lounge. Normaleweise is der Zugang teuer oder nur für bestimmte Zimmer (Buisness-Class), wegen einem Buchungsfehler, bekamen wir aber auch den gratis dazu.
Das heißt: ein großes Wohnzimmer mit gemütlichen Sesseln, Glasfront (6.Stock) , mit gratis Snack (und was für welche!!) und Getränken (Wein, Energydrink, Wasser, Kaffe, Tee ect.). Lustige Stimmung, lockere Leute.

Die Zeit bis Mitternacht so rumgetrödelt, Alkoholika vernichtet, Lieder gesungen, Spiele gemacht....sehr lustig...
Um Mitternacht wieder hoch in die Club Lounge, den teuersten und ekligsten Sekt meines Lebens getrunken ABER den dafür mit D. alleine auf der großen Dachterrasse im 6.Stock. Arschgeil!
Wunderbare Sicht auf das Feuerwerk.

Gut den Schlaf danach konnte ich knicken...a) Histamin brachte mir ordentlich Herzrasen und b) mit jemand in einem Zimmer schlafen...geht halt nicht. Egal, 1,5 Std. gingen dann doch.
Morgens Frühstück wieder in der Club Lounge mit genialer Aussicht auf die Berge, Salzburgs Altstadt und überhaupt. WIEDER waren wir alleine. Und schmausten uns durch alle Snacks und Getränke...unglaublich lecker!

Dann aber erstmal richtig wach werden und ab in den warmen Swimmingpool im Haus (wir waren wieder alleine) und hatten auch dort unseren Spaß. Einfach toben und schwimmen und sich treiben lassen....

Dann wars auch schon wieder Mittag. Die Sonne strahlte wieder vom Himmel, überall der weiße Reif der die Landschaft verzauberte und das orange-roasa Licht wie im Märchen.
Ich schwebte...ich bin so dankbar für diese schönen Stunden. Diesen Luxus und all den Köstlichkeiten...
und jetzt freue ich mich auch drauf, den Schlaf nachzuholen...

Hallo 2017 ganz wunderbar hast du dich schon gezeigt ;)

Kommentare:

  1. Klingt traumhaft und wird dir hoffentlich noch lang in Erinnerung bleiben. Wie schön dieser Start ins Jahr. Weiterhin viele helle glücklichmachende Momente für dich. Herzlich, Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön, ja das wirkt sicherlich lange nach ;)
    Danke Dir ein gesundes, tolles neues Jahr ;)

    AntwortenLöschen