Donnerstag, 26. Januar 2017

Nicht verstanden

Gestern war ich bei D.
Mir ging es nicht sonderlich gut. Ich war körperlich weiterhin ziemlich angeschlagen, aber auch psychisch.

Es ist nicht einfach zu merken, dass ich wieder Rückschritte mache.
Dinge die nun lange kein Problem waren. Werden wieder eins.
Soziale Dinge...das allein oft schon das gesehen werden von fremden Menschen Streß bedeutet. Öffentliche Verkehrsmittel benutzen. Ins Hallenbad gehen. Erledigungen machen....
und eben nicht arbeiten gehen zu können.
Eine Stelleanzeige zu lesen, sie interessant finden, innerlich sagen, ui das würde ich gerne machen und dann die Realität sehen. Es geht nicht.

Das es vorerst nicht heißt: weiter gehen. Weiter hinaus gehen. Ins Leben.
Sondern erst mal wieder die Grundbasis herstellen. Innere Sicherheit. Damit es nicht schlimmer wird und ich dann gar nicht mehr das Haus verlasse. Und weiteres. Ich mag nicht dran denken.

D. und ich sprachen darüber. Über dieses nicht arbeiten gehen können. Er meint, ich solle mir da mal keinen Streß machen. Nicht zu sehr unter Druck setzen. Vielleicht mehr akzeptieren, dass manches nicht so geht wie ich möchte.
Er hat gut reden. Bezog noch nie Geld vom Staat (also in dieser unterstützender Form, wie ALG oder Sozi). War immer arbeiten.
Er wünscht sich vielleicht mal eine Auszeit, sich nicht so ums Geld kümmern zu müssen, nicht arbeiten zu müssen. Nicht nachts raus müssen. Nicht nervige Kollegen und so weiter haben zu müssen. Sondern frei sein. Tun und lassen was und wann man es will.
Das Gefühl kenne ich und hatte ich vor 10 Jahren auch, weil ich einfach am Ende war. Gut, er ist es vielleicht noch nicht in dem Maße, aber er ist schon auch erschöpft.

Ich habe jetzt das Bedürfnis einen vollen Minijob zu machen.
Aus verschiedenen Gründen. Der Wunsch danach ist sehr stark.

Es wäre dasselbe, wenn jemand ein starkes Bedürfnis hat mal nach Neuseeland zu fliegen. Er erzählt seinem Freund wie schwer es für ihn ist, das Geld zusammen zu bekommen. Dieser Freund tut das ab mit: ach Neuseeland, da schauts auch nicht viel anders aus wie hier, was ist da so besonderes? Ist doch viel zu stressig..schau dir halt einen Film darüber an...

Fühlt man sich gut aufgehoben oder?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen