Montag, 21. November 2016

Monday, Monday

Ich bin erstaunt was eine histaminarme Lebensweise und etwas Jod ausmachen! Ich lebe wieder!

Heute bei der warmen Witterung den Großteil mit dem Radl gefahren, den Rest mit der Bahn, dann zur Thera, weil wir uns jetzt regelmäßig 1x im Monat treffen.
Es ist so, dass die Phase der Stabilisierung und der "Notfälle" zum Glück vorbei sind. Jetzt da mehr Ruhe da ist, möchte ich mich um größere Themen kümmern, die auch mit Traumata zusammenhängen, aber die ich mir mal länger, intensiver anschauen will, einfach weil es auch komplexere Themen sind.
Eines davon ist Arbeit/Beruf/Lebensgestaltung.
Es war heute eine gute Stunde, ich brachte die Thera so grob auf den aktuellen Stand, damit sie weiß wie es mir geht und worum es mir in den nächsten Stunden gehen soll. Ich fühle mich da gut aufgehoben und unterstützt. Dennoch kam danach so ein Anschwall von: "Darf ich das überhaupt? Ich würds doch auch allein schaffen. Jetzt nehm ich da die Zeit für jemand weg, dem es vielleicht grad richtig scheiße geht..."
Vielleicht spreche ich das das nächste Mal nochmal kurz an.

Danach ging es weiter zum schwimmen. Und was ich befürchtet hatte, ist nicht eingetreten: um halb 3 nachmittags war das Bad nicht bevölkert von schreienden Kindern, sondern gaaaaaanz wenigen ruhigen Schwimmern. Den Whirlpool hatte ich dann sogar alleine für mich.
Herrlich!

Ja und dann in der warmen Abenddämmerung wieder heimgeradelt. Hatte das Gefühl dazu brauch ich keine Kraft, als ob ein Motor dran hinge und der mich fährt.
Genial! I love it!
Und jetzt hab ich auch richtig Kohldampf.

Ein gelungener und schöner Tag!

Kommentare:

  1. Immerhin toll zu lesen, wenn man selbst gerade "rudert". Sowas baut mich schon mal auf. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Oh...Du da wünsch ich Dir viel Kraft!!
    LG

    AntwortenLöschen