Samstag, 29. Oktober 2016

Wochenrückschau


- ich versuche mit dem Handwerker für den neuen Rollo einen Termin zu finden. Wir einigen uns nach langen Verhandlungen auf 13.15 Uhr. Da ich erst gegen 13 zuhause ankommen werde. 
Er: und Sie bleiben dann auch zuhause?"
Nein du Honk, um 13.14 verlasse ich natürlich wieder das Haus!


- wie gesagt ich bin nicht für das übliche normale Leben geeignet, weder für Mann, noch für Kind, keine Heirat, kein Angestelltenverhältnis, kein Haustier, keine Vereinsmeierei, keine Diäten, keine Mitgliedschaft nirgendwo, kein Bausparvertrag, keine hässlichen Chinohosen, keine Pumps…
sondern eher so Sex, Drugs and RocknRoll. Naja nicht ganz...
mit Sex habs ich nicht so wirklich, dafür bin ich wohl nicht dumm genug...
Drugs...naja ich brauch nur ne Rotweinflasche anschauen, dann hab ich schon nen Schwipps...
und RocknRoll ah nee...da dann noch lieber Techno….
Sagen wir anders: nah am Knochen schmeckt das Leben am süßesten. oder lieber Freiheit als Geld!

- Gekauft: Übernachtung im 4Sterne-Hotel für Sylvester. Nobel geht die Welt zugrunde. Jeah! (ok da war dann doch Geld vonnöten ;-) )

- Gelacht: einen Krimi auf Klabauk-Art gesehen, in der ein Nazi während einer Zeugenbefragung von einem blinden Passagier (er fiel aus dem Radkasten des Flugzeuges) fast erschlagen wurde. 
Bei der ärztlichen Untersuchung wird ein Hirntumor bei ihm festgestelllt. Genau dort wo das Empathiezentrum sitzt. 
Nach der OP war der Nazi kein Nazi mehr, sondern der liebste, drolligste, mitfühlendste (sächsischste) Mensch der Erde. Ach wenn es so einfach wäre….

- Gegönnt: Thaimassage. Ordentlich durchgeknetet und gedreht worden.

- Gedacht: „olala das war ein teurer Monat!“

- Gelernt: ab dem 8. Lebensjahr kommt das Kind selbst in dessen Nachtträumen vor

- die rechte Schulter mit Muskelstrang zum unteren Rücken und rauf bis zum Scheitel tut immer noch weh. Eigentlich bräuchte ich mal 3 Tage PC und Handyverbot…ursächlich kommt es wohl eher von der Übersäuerung/Leber (viel zuviele Kohlenhydrate und Zucker pur) die einseitige Haltung verstärkt dann die Verspannung

- Tinnitus ist auch stärker geworden, vermute durch die Verspannung. Jetzt nervt der auch richtig. Die sonstige Lautstärke kann ich ganz gut ausblenden

- Gefragt: wie heißen Menschen, die alles essen außer Fisch/Meeresfrüchte?
Im Netz wenig dazu gefunden. Außer: Disatlantiker. Unbehagen gegen den Atlantik und dessen Bewohner. Das stimmt aber so für mich nicht. Denn hierzulande gibt es viel Fisch aus Seen und Flüße. Außerdem habe ich nix gegen Wasserlebewesen, solange sie nicht tot auf meinem Teller liegen.
Also musste eine Erfindung her: Ich bin ein Terratarier. Ich esse alles was auf/in der Erde wächst oder lebt.
Na gut. Nicht alles. Würmer sind nicht so mein Ding. Und Frösche, Fliegenpilz, Tannennadeln, Schlangen ect. auch nicht.

1 Kommentar:

  1. Du bist so genial: Den Absatz über das "normale" Leben unterschreibe ich so voll und ganz *lach*. You made my day!

    AntwortenLöschen