Samstag, 22. Oktober 2016

Power

Nachdem ich am Donnerstag einfach nur wie ein Stück formbare Masse viel im Bett lag, da weder körperlich noch geistig viel möglich war, ist heute das Gegenteil.
Seit halb 7 wach, Gymnastik, dann zum Friseur, ein wenig Haushalt, dann Mittagessen, um dan eine große Radrunde von 25km zu drehen.
Weiter auf die Couch mit leckeren Kaffe und gutem Buch.
Keinerlei Anzeichen von Müdigkeit.
I love it.

Ich hab für mich jetzt befunden, dass Vielfalt auch eine Leistung ist. Ich bin nicht der klassische Karrieretyp. Und leider wird in dieser Zeit nur dieser hoch angesehen. Wenn man viele Dinge macht, heißt es: hält nicht durch, ist unklar, kann sich nicht entscheiden, unzuverlässig...usw.
Dabei ist es nicht einfacher immer Neues anzugehen, neues zu lernen, mit neuen Menschen klar kommen, sich einfinden...
Mir macht das Spaß. Ich genieße diese Lebenslust und lasse mir von keinem mehr dreinreden, dass das ja nicht gehe. Und man mal sesshaft werden müsse...oder sowas in der Art.

Ich werde nie den einen Platz finden, der immer für mich stimmt.
Egal ob im Beruf oder als Wohnort.
Es gibt immer nur den Platz, der im Moment für mich stimmt.
Diese Erkenntnis befreit ungemein. Nimmt Druck weg und Streß.
Ich schaue was als nächstes kommt.
Was nun für mich richtig und stimmig ist.

Passend dazu steht auf meinem gestern gekauften Terminkalender für 2017:
Zeit für Neues.
Ohja, die ist schon lange da!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen