Mittwoch, 7. September 2016

Hmmmmm

Erkenntnis des Morgens (seit 1,5 Std. wach, heißt gegen 5 war die Nacht vorbei).
Es ist gut. Derzeit. Bei mir. Ruhe mit der Family (weil kein Kontakt). Ein Ende der Schulden ist in Sicht. Gesundheitlich gerade top. Emotional ausgeglichen. Keine Beziehung zu einem unerreichbaren, abhängigen (ect.) Typen.
Läuft. Sagt man heute.
Und was ist? Mir wird furchtbar langweilig. Und genau in diesen Momenten habe ich mir früher (unbewußt) ein Drama inszeniert. Umzug. Neuer Job. Viele Blind-dates. Kaufrausch. Nackt modeln. Hauptsache irgendwas Neues. Irgendwas das kickt!

Ich bin diese Ruhe nicht gewohnt. Ab meinem 11. Lebensjahr lebte ich in einem emotionalen Ausnahmezustand. Die erste längere Pause davon kam erst gut 10 Jahre später, als mich eine deftige depressive Phase niederstreckte und monatelang krank schrieb. Danach gings noch paar Jahre so anstrengend weiter, bis mir dann 2010 endgültig der Schalter gezogen wurde. Übelster Nervenzusammenbruch. Ängste, Depressionen....alles rauf und runter....

Ich will diese Kicks auch gar nicht mehr. Wenn sich so einer anbahnt oder eventuell passieren könnte, denk ich: oh nö ich bin echt zu alt für so nen Scheiß.
Aber diese Ruhe ist mir auch zu fad. Eine Zwischenlösung muss her. Eine fiel mir dann auch ein: Ich mag es ja sehr Bücher zu lesen, die von Selbsterfahrungen anderer Menschen handeln, so ala "ein Jahr ohne Geld" oder "mein Leben als Barfußgänger" sowas halt. Da kann ich tief eintauchen, völlig innerlich mitleben und darin aufgehen. Danke ausgeprägte Phantasie!

Schon vor vielen Jahren hörte ich in den AlAnon-Gruppen (Angehörige von Alkoholikern nach dem 12-Schritte Programm) von dieser Dramasucht. Das kann Alkoholiker und deren Angehörigen betreffen. Der Alkoholiker hört das trinken auf, kümmert sich um seine Gesundheit, geht seinem Job nach, spielt mit den Kindern, die Finanzen sind geregelt, der Angehörige muss ihn nicht ständig aus Kneipen/von der Polizei heimschleppen usw. es kehrt Ruhe ein...da kann sein, dass beiden was fehlt. Und (unbewußt) wird ein Drama angezettelt, das einfachste ist der Streit wegen Kleinigkeiten. Oder ein Rückfall des Alkoholikers...das Rad dreht sich weiter...

(statt Alkohol kann natürlich jede Sucht eingesetzt werden, oder auch andere Dramen, wie Gewalt in Beziehungen und man sich nicht daraus löst, oder ständige Katastrophen, jeder kennt meist so einen Menschen bei dem scheinbar immer alles schief geht)

Und diese Kicks kommen auch gern vom Ego: "schau her was ich nicht tolles gemacht habe, was MIR alles passiert ist, wie schlecht es mir geht....!"
Schöner Text über das Ego:  https://www.sein.de/das-ego-mein-unbekanntes-ich/

Vielleicht muss ich aber jetzt auch gar nichts machen, vielleicht reicht es einfach, diesen Teil wahrzunehmen, anzuerkennen und zu atmen.

Kommentare:

  1. Den letzten Satz im Beitrag, könnten den Dein Herz dazu gesagt haben? Ich finde ihn toll und für mich fühlt sich das als neue Möglichkeit an: Nichts weiter tun, als das!

    :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja kann schon sein, les ja auch wieder viel von Safi Nadaye Herzensarbeit ;) aber diese Möglichkeit passt irgendwem in mir gar nicht, der quengelt heut und hat ne scheiß Laune... ;)

      Löschen
  2. Nackt modeln?! *lach* - Aah, ich versteh das nur zu gut. Obwohl ich doch ein relativ "beschauliches" Leben führe, waren mein dramatischer Part Panikattacken und eine On-/Off-Beziehung. Jetzt hab ich weder das eine noch das andere. Und immer wieder frage ich mich: "Kann das alle gewesen sein?". Mein zurück gezogenes Leben mit den geliebten Büchern, den Nickerchen... Und insgeheim weiß ich, dass das genau das ist, was ich brauche. Denn ein Anteil der Panikattacken war sicher, dass ich immer über meine Grenzen hinaus gelebt habe, um so zu sein wie die Anderen. Und genau da spielt ja auch wieder das Ego mit rein - will ja jeder toll sein und geliebt werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja mei...ich war jung und hübsch (Du kennst den Rest) ;) das Problem is halt, mein Hirn braucht viel neues Input, da blüh ich auch, das gibt mir Energie, aber es darf halt nicht zuviel Neues sein...ich find nich so recht die Mitte derzeit...
      achja die Nickerchen,...da sagste was....ja kann das alles sein...die Frage aller Fragen...lieg da grad echt im Klinsch mit mir...und dann kommt mein heiß ersehntes Buch einfach nicht an...mannej...so genug genörgelt...:)
      Liebe Grüße

      Löschen