Donnerstag, 15. September 2016

Dümpeltag

Heute steht nix an...und das ist gut so...ich muss viel verdauen und verarbeiten (typisch Intro) und mich auch mit vielen aufkommenden Gedanken und Gefühlen auseinander setzen...

Alte Geister melden sich: ach jetzt bist wieder voll abhängig, kannst du nicht einfach mal die gute Zeit genießen, musst du gleich wieder was tun? ja aber mir is langsam langweilig ...soviel Angst vor den Menschen...
ach zu mühselig die jetzt allle aufzuschreiben...es kam aber auch ein "du schaffst das schon!" mal mittendrin vor, was mich wudnerte, ist definitiv neu :)

Wenn es in der jetztigen Zeit eh nicht schon Thema wäre, mit dem viele Menschen zu tun haben, würde ich glatt ein Seminar geben: wie Sie lernen immer. überall und jederzeit ständig grübeln bis es aus Ihren Ohren raucht!
Dieses Kopfkino...furchtbar....zwischendurch vollen Stress auch körperlich, da musste jetzt erstmal eine Radrunde her.
Dazu Müdigkeit...darf das PMS nicht vergessen. Auch sowas, was ich früher übersah: Einen Tag ging es mir schlecht und ich zweifelte an meinem ganzen Leben.

Tja körperlich mag es mir generell wieder etwas besser...aber psychisch? Klar solange keine Stressfaktoren auftauchen ist alles gut. Jetzt ist wieder viel Streß da. Innere Anteile-Arbeit wird wieder wichtig. Kein esoterisches inneres Kind bespaßen oder erkunden sondern handfest die Erwachsene bestärken. Gerade was Thema Arbeit angeht!
Bei mir wurde nach dem Zusammenbruch vor 7 Jahren eine komplexe PTBS diagnostiziert Typ DESNOS. Ein sehr schönes Bild gibt es von Frau Huber einer Traumaexpertin auf Seite 14:
http://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fdocplayer.org%2Fdocs-images%2F26%2F8660565%2Fimages%2F13-0.png&imgrefurl=http%3A%2F%2Fdocplayer.org%2F8660565-Strukturelle-dissoziation-und-komplextrauma-eine-einfuehrung.html&h=1200&w=800&tbnid=ZEQWJF1EDm8gSM%3A&docid=qdunKs5e69kqdM&ei=qlPaV4WWO8uXaevtgugN&tbm=isch&client=ubuntu&iact=rc&uact=3&dur=1607&page=0&start=0&ndsp=29&ved=0ahUKEwiFk6658pDPAhXLSxoKHeu2AN0QMwgfKAIwAg&bih=709&biw=1407

 Hier ist es auch gut erklärt, auf der 2.Seite:
http://www.jochen-peichl.de/downloads/Dr_Jochen_Peichl_WorkshopKathmandu2008.pdf

Wenn ich in so einem Anteile hänge ("gerne" ängstliches/überangepasstes Kind oder das komplette Gegenteil: super rebellisch trotzig), BIN ich das. Ich kann schwer (es wird schon besser) meine Gedanken/Verhalten von außen beobachten.
Da kommt auch kaum gut gemeinte Ratschläge oder sowas von außen an, zumindest nicht vom normalen Umfeld, bei meiner Thera ist das natürlich anders, die interagiert da anders.
Ich habe es mal in so einem Zustand geschafft, mich mit 2 Polizisten und 2 Fahrkartenkontrolleuren, die die Polizisten dazu riefen, anzulegen, weil ich beim schwarz fahren erwischt wurde. Tja gab ne Anzeige und ne Geldstrafe, die nicht ohne war. Am nächsten Tag war mir das furchtbar peinlich und musste zu denen aufs Revier und das alles aufnehmen lassen und so...

Ich muss also wieder auf verschiedene Teile schauen...hilfreiche Imaginationen (sicherer Ort ist gut) machen und nicht zuviel Druck machen (leichter geschrieben....)..aber einfahc mir der Thematik wieder bewußter werden...

und sonst so:
- klar warten auf den Regen...

- mein Vermieter ist süß: rief mich an und fragte ob es sehr schlimm wäre, wenn die neue Küche erst Anfang nächsten Jahres komme....ich mein er ist nichtmal verpflichtet mir da eine neue reinzubauen, jetzt tut er das schon, hat sich wohl auch echt Mühe gegeben und nicht das billigste genommen (O-Ton: die Dunstabzugshaube für 99,- wollt ich jetzt auch nicht nehmen, die is ja nach 2 Jahren hin(...) naja und jetzt wurdens insgesamt doch 5000,- und das wäre nächstes Jahr leichter zu bezahlen....).
Klar hätt ich sie gern noch dieses Jahr gehabt, weiterhin sehr dankbar, dass ich überhaupt was neues bekomm und ha halt so noch länger was von meiner Vorfreude....aber den Entwurf werd ich demnächst schonmal sehen...ich bin gespannt wie ein Flitzebogen ;))))

Kommentare:

  1. Für mich passt es hieram besten, wegen der neuen Küche ;-)

    GLUTENFREIES BROT

    500gr Brot: Kastenform 25cm, ausgebuttert
    Ofen vorheizen, 200°

    200gr Buchweizen gemahlen
    200gr geschälter, gemahlener Reis
    100gr Maismehl
    15gr Chiasamen gemahlen, in 125ml heißem Wasser eingeweicht 5 Std. quellen lassen
    1 Hefe
    11/2 TL gestrichene Salz
    1 Tl Agavensirup
    350ml lauwarmes Wasser

    Hefe + Agavensirup + 100ml von Gesamtwassermenge mischen und etwas stehen lassen.
    Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen + kneten
    Teig bei 30° im Backofen ca 1 Std ruhen lassen
    Teig in gebutterte Backform und im unteren Backofendrittel 75min backen

    Gutes Gelingen und Gruß

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön ;) Maismehl is noch gut was ich nehmen kann, danle! Buchweizen geht wegen Histamin leider nich, aber kann man ja austauschen.
    Ich probiers mal wenn Zeit und Nerv da ist ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen