Donnerstag, 8. September 2016

Der nächste Bitte

Wenn man bei dem schwülwarmen Wetter nicht draußen radeln will, geht man einfach zum Doc und lässt ein Belastungs-EKG im vollklimatisierten schön kühlen Raum vornehmen.

Naja wie gehabt: da ist nix. Klar bin ich froh, wer will schon was am Herzen haben (gebrochen wurde es sowieso oft genug...achja ein wenig Pathos muss auch mal sein :-))

Ultraschall wurd auch noch rund ums Herz und Halsschlagader und Schilddrüse gemacht...haha hätt ich jetzt n Freund könnt ich den damit schocken...ich mein, wer erkennt schon auf Anhieb was da auf nem Ultraschallbild ist?? Hab die fürn Hausarzt mitbekommen.
Aber ne...würd ich ja niiieee machen...:-)

War auch klar, dass sich mein Blutdruck (weswegen ich den Termin hatte) vorbildlich zeigte. 100/70. Vorführeffekt i love you.
War ebenfalls klar, dass mindestens ein blöder Spruch kam, der aufregendste (also weswegen ich mich am meisten aufregte): ich hab viele Patienten mit ihren Werten (da kochte ich schon) und denen gehts gut.
Ich bin aber nicht viele Patienten..manchen schmeckt ja auch Fisch, den ich zum kotzen find!
Ich kam ihm dann zuvor und sagte: wehe Sie sagen jetzt, dass man mit solchen Werten uralt wird. Ja meint er (innerlich erschoß ich ihn schon) stimmt, einen Herzinfarkt werden Sie nicht bekommen! (Doch wenn ich mich weiter mit so Arschgeigen wie dir rumärgern muss!!! dachte ich)
Aber...das muss ich ihm lassen, er ordnete eine Langzeit-Blutdruck-Messung an. Da kam bei all den vielen Arztterminen keiner drauf. Bin gespannt.
Meine Frage warum abends der Blutdruck steigt und ich mich richtig lebendig fühle wurde mit: so allgemein kann man das nicht beantworten beantwortet (heißt: das wüßte ich auch gern, hab nämlich keinen Schimmer davon).

Tja wegen Medikamenten meint er...da gäbe es das *** ist halt ein Nebennierenhormon und da will er erstmal die anderen Werte abwarten.
Okay, das kann ich verstehn...mit solchen Hämmern will ich auch nicht rumprobieren. Ich dachte  es gibt noch sowas wie Effortil nur stärker...

Somit war ich heut scho radeln, wenn auch nur kurz...und hab mich köstlich mit der Arzthelferin unterhalten...

Und ich hab schon gemerkt, dass mir einiges gut tut, was den Bllutdruck hebt...
- der Rosmarintee (wer hat ihnen denn den Blödsinn erzählt, O-Ton Doc)
- das Vitaltonikum
- Wechselduschen (ahhh kalt)
- Effortiltropfen
- und Kohlensäure in kalten Getränken (DAS ist es, nicht das Koffein im Energydrink, sondern wenn dann nur die Kombination, sonst würd mich ja Kaffe auch wach machen, was er aber eher selten tut....)
- und natürlich regelmäßige Bewegung (was man mir aber im Moment nicht 2x sagen muss)
- und wenn gar nichts mehr geht, oder bei besonderen Situationen wie lange unterwegs sein sind auch Stützstrümpfe mal ok (hab schöne schwarze).

Kommentare:

  1. Hallo Luzia

    Manchmal kommts mir so vor, als wären Ärzte eigentlich eher eine Art von Buchhaltern, die den "Werten" und Zahlen mehr Glauben schenken, als den Menschen alias Patienten, die mit Beschwerden vor ihnen sitzen. Wenigstens ist er auf die Idee mit der Langzeitblutdruckmessung gekommen, da muss eine_r ja schon dankbar sein ;)

    Lieber Gruss
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anne,
    ja da geb ich Dir recht...dieses nur nach Laborwerten arbeiten nervt mich schon lange, merkte das ja auch bei meinem niedrigen Eisenspiegel, wurd auch nix getan, weil noch in der Norm, aber in der alleruntersten...naja selbst is die Fra, ne? :)
    Hatte ja schon mit allerlei Abweisungen und blöden Sprüchen gerechnet, ber er hielt sich zurück im großen und ganzen....
    naja mal sehn was das Ergebnis ist.
    Schönes Wochenende und weiterhin genüßlichen Urlaub Dir!! ;)

    AntwortenLöschen