Mittwoch, 28. September 2016

Begeisterung

Meine Begeisterung, dass Bewegung wieder mehr möglich ist, ist weiterhin ungebrochen...

Gestern eine Tae-Bo Einheit zuhause gemacht und nur müde gelächelt, als die Trainerin im Video eine Alternativübung vorschlug "falls man nicht mehr könne". Und wie ich noch konnte.

Da ich nie Übergewicht hatte, zeigen sich auch schnell erfolge. Der Körper fühlt sich innerlich einfach besser an und äußerlich auch. Leichte Muskelformen zeigen sich, ich gehe aufrechter und wenn mir 3 Männer entgegenkommen, die natürlich nebeneinander laufen müssen und so den ganzen Weg in seiner Breite einnehmen, macht mir das weniger aus (naja je nach Tageslaune).
Ich mutiere jetzt nicht zur Kampfmaschine, aber wenn ich mich körperlich fitter fühle, bin ich nicht so ängstlich. Im Notfall kann ich jetzt eher mal wen wegschubsen oder eben weglaufen. Davor fühlte ich mich eher wie ein Kloß Blei. Da geht der Puls schon schneller, wenn man sich so hilflos fühlt.

Es wächst auch die seelische Fitness. Ich traue mir mehr zu, hab nicht mehr das Gefühl gleich zusammen zu brechen, ich bin entspannter atme tiefer und fühle mich einfach glücklich nach einer Radlrunde in der schönen Natur (vorausgesetzt ich habe nichts unverträgliches beim Essen zu mir genommen, sonst machen die Muskeln gleich weider dicht und alles ist furchtbar anstrengend und mühselig).

Meistens starte ich wach und fit den Tag und das war lange nur Wunschdenken.
Ich bin unendlich dankbar, dass ich den Grund dafür nun entdeckt habe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen