Sonntag, 28. August 2016

Was macht man...

...bei diesem Sommerwetter mit 30 Grad?
Richtig...backen!!!
Hatte halt Lust drauf und wirklich leckeren glutenfreien Kuchen hab ich noch nicht gefunden...und weil ich schon dabei war, hab ich die Brotbackmischung auch gleich noch in den Ofen geworfen, die gabs letztens im Sonderangebot...bis jetzt sieht alles gut aus...
überhaupt...es geht mir mit glutenfrei weiterhin gut! Wenn nicht gar  bestens! Letztens ist mir noch ein Ausrutscher passiert, aber damit ist jetzt Schluß.
Wenn ich mittags und abends viel esse, reichen mir morgens 2 warme getoastete (lecker!) glutenfreie Brotscheiben und ein Milchkaffe. Bis mein Magen wirklich wach ist und viel verdauen kann, ist es Mittag(sollte davor noch ein kleiner Hunger vorbeischauen gbts halt Obst, Nüsse/Rosinen oder einen Eiweißriegel)....bei mir passt.."esse morgends wie ein Kaiser" eben nicht.
Und Müsli geht morgends definitiv nicht, habs mehrmals ausprobiert, ich mags einfach nicht....somit bin ich jetzt glücklich mit meinen glutenfreien Alternativen ;)))
Letztens sogar eine glutenfreie Minipizza entdeckt und mitgenommen (noch nicht getestet) und daheim entdeckt, dass die sage und schreibe 6 Euro gekostet hat *wow*, hoffe dass wenn die Ausprobierphasen der Firmen vorbei sind und die Nachfrage danach steigt das Zeug auch etwas billiger wird.

Aber vor dem backen hab ich schon auch das Wetter etwas genossen, wie immer mit Radl und zwei Runden im See schwimmen. Wenn ich jetzt aufm Radl schlapp werde und meine Muskeln schwächer werden, mache ich nicht wie früher umso (verbissener) weiter, sondern das Gegenteil: Eine Pause. Nicht nur langsamer fahren, sondern am besten anhalten und wo hinsetzen. Hat heute wunderbar funktioniert und danach war mein Kreislauf auch wieder dabei...Die Indianer würden ja sagen: wir warten bis die Seele nachkommt.

Und für morgen hoffe ich, dass es nicht gar so stürmisch und nass wird, denn ich hab einen Termin in München und würd danach noch gern ein wenig flanieren...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen