Donnerstag, 21. Juli 2016

Seelische Nahrung

Der Körper bekam heute einen *italienischen Abend* als Nahrung, Weißweinschorle und Spaghetti (glutenfrei) mit Pesto/Zwiebel/Schinken-Gemisch. Sehr lecker.

Auf Seelennahrung bin ich schon seit meiner Kindheit. Was nährt meine Seele....Und erlaube ich es mir das zu geben/zu holen was ich brauche...???
Eher bedingt. So gern würde ich mal wieder zum *freien tanzen*. Dort sind eher spirituell/alternativ interessierte Menschen, früher hieß das HSP-Disko, für die hochsensiblen, weil dort nicht geraucht werden durfte, man barfuß/in Socken und in bequemer Kleidung (also das ganze Ego-Gehabe fällt weg) sich so bewegen durfte, wie es einem gefällt. Generell wird auch wenig Alkohol getrunken.
Ob allein, oder zu zweit....natürlich wer mag darf auch in schicker Abendgarderobe erscheinen, ganz so wie es jedem gefällt. Keiner wird deswegen schief angeguckt.
Herrlich entspannt! Auch die Musik ist querbeet, auf keinen Fall Mainstream, Weltmusik und spirituelle Lieder sind angesagt, wer mag kann trommeln oder eigene Musik mitbringen und mit der DJane verhandeln ;)
Leider macht sich meine Sozphobie groß und motzt: da gehen wir auf keinen Fall hin!

Dann hör ich zumindest zuhause erheiternde Musik, ein Mantra mit Tina Turner!
 https://www.youtube.com/watch?v=qku7_2xH6m8&list=RD6XP-f7wPM0A&index=3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen