Freitag, 3. Juni 2016

Ich bin ok so wie ich bin und du auch!

Die immer öfter spürbare innere Ruhe und Selbstzufriedenheit ist einfach wunderschön.
Sich selbst spüren, welche Bedürfnisse man hat oder nicht, welche Werte man leben will und man sein Leben so einrichten darf, dass es einem dabei gut geht ist für mich ein großes Geschenk.
Die jahrelange Gehirnwäsche meiner Familie lässt nach.
Diese hatte den einzigsten Sinn, dass ich mich selber ständig verlor und verließ und dafür schön "brauchbar" und manipulierbar für andere war, die mich von sich abhängig machten, um ihre eigenen Gefühle und Verantwortlichkeit nicht leben zu müssen.

Lange wurde ich einfach ignortiert, egal ob ich ständig Einser in Deutsch schrieb und deswegen die Abschiedsrede für unseren alten Schulrektor verfassen und vortragen durfte, die Goldmedaille erschwamm oder ständig Geld meiner Mutter klaute und (in einer anderen Schule) oft den Unterricht schwänzte, ich spürte nie ein Fedback, keine Konsequenz meines Verhaltens. Irgendwie ein Wunder, dass ich nicht kriminell oder drogenabhängig wurde...

Es war total egal, was ich machte, es schien keinen zu interessieren.
Und all meine Anstrengungen erreichten nicht das, was ich brauchte und wollte: Die Liebe meiner Eltern.
In der Pubertät ließ ich es krachen, kam tätowiert und gepierct nach Hause, rasierte mir die Haare ab, hatte einen 8 Jahre älteren Freund (ich war 15)  in München zu dem ich oft auch über Nacht fuhr (1 Std. mit der Bahn) usw. da erst kamen so halbherzige Versuche und Verbote meiner Mutter. Natürlich nahm ich sie nicht ernst und konnte ihr auf der Nase herum tanzen. Mein Vater sagte gar nichts dazu.
Einzig die Verwandtschaft reagierte etwas entsetzt, konnte aber auch nichts tun.

Ab da war alles was ich tat nicht gut. Egal wo oder mit wem ich wohnte, ob und was ich arbeitete oder nicht, ob ich verreiste oder tagelang am PC hing, was ich anzog, welchen Freund ich hatte...ausnahmslos alles wurde kritisiert und schlecht gemacht.

Jetzt nach jahrelangem Abstand von dieser Misere namens Familie, spüre ich immer mehr was ich in meinem Leben haben will und was nicht.
Das gibt Schmetterlinge im Bauch! Ganz viele!
Mein Selbstwert kommt zurück (oder wird überhaupt das erste Mal auf einem festen Fundament erbaut!).

Ich werde entspannter, scherze mit Nachbarn, bin auch mit Fremden weniger verkrampft und lege nicht alles auf die Goldwaage.
Ich kann ohne Angst mein Herz öffnen und Freunde herein lassen, ich zeige mehr Gefühle, so wissen die anderen auch eher woran sie bei mir sind. Das macht Spaß!

Es ist völlig ok, dass ich gerne alleine bin (vor allem in der Arbeit) und meinen Interessen nachgehe, es ist ok, dass ich oft früh schlafen gehen muss, es ist ok, dass ich keine eigenen Kinder haben möchte, es ist ok, dass ich viel Ordnung und Struktur um mich brauche, es ist ok, dass ich eine unkomplizierte Frisur haben will, weil ich da nicht ewig rumbasteln will, es ist ok, ein Buch das mir nicht gefällt nicht fertig lesen zu müssen, es ist ok, wenn ich langsam gehe und mich nicht selbst stresse, es ist ok Dinge zu tun die mir gefallen, es ist ok, dass ich mich dem einen Mann sehr nahe fühle auf seelischer Ebene und ihn als brüderlichen Freund habe und einen anderen mit dem ich meine Sexualität neu entdecke und Spaß mit ihm habe, es ist ok, mich mit Menschen zu umgeben die mich respektieren, es ist ok sich einfach zu freuen und es sich gut gehen zu lassen...( Liste natürlich nicht vollständig, darf fortgeführt und erweitert werden ;))

Kommentare:

  1. So schön, so kraftvoll, so lebendig ... Das liest sich sehr gut .. und es freut mich riesig für dich!

    Lieber Gruss, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Anne, ja genau, kraftvoll und lebendig, das sind die richtigen Ausdrücke dafür! ;)
      Viele Grüße!

      Löschen
  2. Wunderbar !
    ♥lichst Jutta

    Die mit Tränen in den Augen gelesen hat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ;-)
      Wünsch Dir auch so eine schöne Zeit!!!

      Löschen
  3. Wunderschön liebe Luzia!
    Herzliche Grüsse, Nada

    AntwortenLöschen