Freitag, 24. Juni 2016

Dahoam

Uff, "Arbeitswoche" vorbei.
2 Tage zur freien Verfügung nur für mich. Jeah!

Die letzten 2 Stunden hätt ich mir auch sparen können.
Kontakt mit einem Mann gehabt, bei dessen Anblick ich schon wußte wie der tickt. Und genauso wars. Astrein.
Wie würde eine liebe Freundin aus dem 12-Schritte-Programm sagen: Der ist total "drauf". Der muss kein Alkoholiker ein. Aber er benimmt sich so. Da er viel Geld hat, nennt sich das dann Lebemann. Natürlich im teuersten Viertel Münchens.
Widerliches Verhalten. Psychospiele. Bin teils wieder in altes Fahrwasser geraten. Is okay. Bis neues Verhalten von allein flutscht braucht es viel Übung. Sobald was nettes, liebes auftaucht, sei es als Gefühl, Gesten, Gedanken, Angebot übelste Abwehr von seiner Seite, muss es schlecht machen. Kettenrauchend versteht sich. Und dann noch Skorpion.
Ich hab noch keinen sympathischen Skorpion getroffen. Einen wirklich freundlichen, menschlichen, offenen...alle waren kalt, schneidend, falsch, extrem materialistisch (gut das is mir egal) einfach hinterfotzig wie man in Bayern sagt...

Tschüß. Abhaken.

Auch hier  nun endlich mal Hitze. Und alle strömen sie in die Biergärten...und bevor ich mir wieder ein schlechtes Gewissen mache, weil ich allein daheim bin: Nein! Ich muss mich nicht mit den 75% Extrovertierten vergleichen.
Ich mach jetzt genau das wonach mir ist: Meine Musik hören, Füße hoch, ein kühles Radler genießen, halbnackt sein, meinen Gedanken nachhängen, vielleicht je nach Lied etwas tanzen, lecker essen, und vor allem:entweder im Frauenbuch oder Introvertiertenbuch lesen und mich daran erfreuen ...ohne wildfremden Menschen um mich...das ist jetzt genau das richtige für mich...und nicht das was die meisten Menschen wollen/tun.

PROST!

1 Kommentar: