Montag, 20. Juni 2016

"Mords"-stimmung

Da dacht ich gestern, legste den absoluten Schonkosttag ein, nur Kartoffeln, Salz, Gemüse und Fett und heut morgen gehts mir hundsmiserabel (schon wieder-immer noch?).
Da haben sich dann doch eigentlich verträgliche Sachen, aber die waren schon recht alt, eingeschlichen. Ich glaub die Nüsse warens am Abend. Gleich weggeschmissen.

Nicht nur die extreme Muskelschwäche macht mir zu schaffen, auch die Laune: zwischen hoch depressiv und aggressiv.
War dann auch nicht hilfreich, dass der Drogeriemarkt das gesamte Sortiment umgestellt/geändert hat und ich alles erstmal suchen musste.

Komisch, fast meine ganze Wohnung ging ich jetzt mir der Frage durch: machst du mich glücklich?
Nur meine Küche (fast) nicht. Dabei lauern da allerlei unverträgliche Sachen.
Selbstliebe wäre es auch, da radikal auszumisten. Überhaupt nicht mehr zur Tafel zu gehen. Denn was bei einer Histaminintoleranz mit am wichtigsten ist: Frische! Je älter desto mehr Histamin.
Mir macht es vom Ekelfaktor (oder wie man das nennt) nichts aus, wenn ich bei der Tafel einen Joghurt mitnehmen, der vor 2 Tagen abgelaufen ist. Aber mit einer HI ist das scheiße.
Noch dazu wenn man ein leicht zu aktivierendes inneres Kind in sich hat, das bei unverträglichem schreit: "hier, haben will, kost doch nix! Mag jetzt Banane, ne Ananas usw.."
Im Supermarkt ist mehr die Erwachsene präsent und kann mehr dagegensteuern.

Im Moment ist eigentlich nix los, was mich psychisch dermaßen zerwürfelt. Da wird mir immer wieder klar, wie groß eine Histaminintoleranz (und andere Nahrungsunverträglichkeiten!!) das Befinden beeinflußen.

Es ist so schade, dass ich soviel an wertvoller Lebenszeit verschlafe, verweine und dumpf rumsitze. Gerne würde ich heute bei idealem Wetter, leicht bewölkt, nicht windig, 20 Grad mein Radl packen, das in die Bahn schieben, irgendwo hinfahren, eine Radlrunde drehn, Natur genießen und wieder heimfahren....

Also jetzt nicht noch Benzin ins Feuer gießen, sondern irgendwie die Stunden gut rumbekommen, sanft mit mir umgehen...
Und mir weiter klar werden, wie wichtig es ist noch ein paar Stunden zusätzlich zu arbeiten, damit ich nicht mehr zur Tafel muss.

Kommentare:

  1. Ich hatte immer viel Sorgen mit meiner Ernaehrung bis vor einem Jahr ... nun geht es mir besser ... jeden Samstag mache ich eine Reinigungs Diet ... trinke nur Zitronen Wasser und Lauch Bruehe ... Love, cat.

    AntwortenLöschen
  2. ja so Schontage sollen schon gut sein...Zitronen vertrag ich leider nich...

    AntwortenLöschen