Samstag, 16. April 2016

Stress schlägt auf Magen

Ist ja nix neues, so im allgemeinen.
Ich hatte bis jetzt in meinem Leben wenig Probleme mit meinem Magen.
Das scheint sich zu ändern. Nun schon das 2.Mal in diesem Jahr hab ich arge Probleme. Wieder mal scheint mein Magen nicht arbeiten zu wollen. Zum Glück hab ich vom letzten Mal noch die Tabletten die eine Magenentleerung beschleunigen und ahhh wie viel besser es mir gleich geht.

Fürs Wochenende reichen die Tabletten noch, dann müsste ich nochmal zum Arzt. Der wird mir, wie beim letzten Mal eine Magenspiegelung empfehlen, die ich wiederum ablehne. Ich weiß, dass meine Probleme von der hohen Anspannung kommen und hallooo eine Magenspiegelung würde ich im Moment nicht durchstehen. Unnötiger Streß weil ich einfach weiß, dass da nix ist. Ich hasse diese Abhängigkeit von Ärzten.

Das andere Problem: Die Tabletten beheben ja nicht die Ursache. Ich habe angst, dass mein Magen immer öfter in kürzeren Abständen streikt.
Ich weiß nicht was ich noch alles zur Entspannung machen soll.
Meine Lebensumstände kann ich nicht mal eben schnell ändern.
Ich weiß, dass eine große Unzufriedenheit in mir ist. Und mich das zusätzlich streßt.

Tja da werd ich mich noch mehr mit loslassen und annhemen beschäftigen müssen...und daweil meinem gurgelnden Magen zuhören und meinen Blähbauch streicheln (sieht aus wie im 5.Monat was auch  die Atmung einschränkt und mich noch mehr in Panikgefühle kommen lässt).

Kommentare:

  1. Oh ja, wie gut ich das und dich verstehe,
    auch ich kann davon ein Lied singen !
    Wahrscheinlich ähneln sich die Beschwerden der Angsterkrankten wie du und ich, doch sehr.
    Ich weiß sofort, wie mein Körper reagieren wird in bestimmten Situation und würde oftmals gerne mein Gehirn ausklinken, damit es meine Organen erspart bleibt, auf die Signale von " Oben " zu reagieren.
    funktioniert aber leider sehr selten.
    Auch ich suche immer noch nach einer Entspannungs-Formel.
    Ob ich sie je finden werde ?
    Im Moment siegt der Zweifel,bzw. die Ver-zweiflung.
    Ich schicke dir ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jutta, ja ich habe schon oft von den psychosomatischen Leiden (vor allem Magen) anderer gehört und war immer heilfroh da verschont zu sein. Ein Leid weniger...naja mal sehen, ob das weiterhin zutrifft...
    da kommt dann die Angst vor der Angst dazu, ein Teufelskreis...
    ich wünsche Dir entspannte Zeiten!

    AntwortenLöschen