Montag, 28. März 2016

Nicht ganz dicht

Ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass ich nicht ganz dicht bin.
Ich bin sehr offen. Manchmal leider, weil vieles ungefiltert in mich hineinströmt und es somit auch schnell zur Reizüberflutung führt.

Und manchmal auch:Zum Glück, weil ich auch Neuem gegenüber sehr offen bin. Ich muss all die Buntheit der Welt erfahren, erleben, spüren. Vielfältige Themen haben mich schon interessiert, manche länger, andere kürzer. Immer wieder muss ich mich in Neues werfen, mich ausprobieren.
Für mich ist das ein Lebenselixier. Sei es eine neue Frisur, eine neue Tätigkeit im Beruf, eine neue Sportart oder ein neuer Lebensort.
Gerade letzteres juckt mich in immer kürzeren Abständen. Mich nervt diese piefige Kleinstadt. Ich kenn alles seit 10 Jahren. Viel zu lange....

Wobei das mit zunehmendem Alter auch etwas schwieriger wird: Alle Haarlängen und Haarfarben sind durch, die kleineren Verrücktheiten auch, jetzt kämen die größeren dran ABER das Sicherheitsdenken ist größer geworden, als mit 20.
Und manchmal da fühl ich mich eher so getrieben, dass ich jetzt wieder mal was neues machen muss, aber ein Teil von mir gar nicht mag....

Leider wird so eine vielseitige Interessiertheit in unserer Gesellschaft nicht gern gesehen. Anstatt zu sagen: wow wie die sich in immer neuen Situationen zurecht findet oder mensch die weiß aber bescheid über viele verschiedene Themen, wird es einem als Sprunghaftigkeit, Impulsivität und Verantwortungslosigkeit negativ ausgelegt.
Man sollte sich halt nicht mit den normalen schwarz-weißen Zebras vergleichen, wenn man selber kunterbunt ist (Memo an mich).

Ich muss ernsthaft schauen, dass hier mal wieder frischer Wind reinkommt.Ich muss nur schauen wie. Mit wenig Geld und mit nicht gerader guter psychischer und körperlicher Stabilität gesegnet ist das Ganze ein Stück weit schwieriger.

Gestern fand ich den tollen Blog von Frau Meike. Und bei ihr zu lesen tat einfach gut. Mal wieder eine Gleichgesinnte.
Am besten gefiel mir (wegen nahezu 100% Übereinstimmung mit mir)
das hier:
http://www.fraumeike.de/2012/der-unglueckskomplex/

und das hier:
http://www.fraumeike.de/2012/isolationshaft/

In diesem Sinne: knallbunte Grüße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen