Montag, 8. Februar 2016

Stoffe des Lebens


 Dachte mir letztens schon, dass sich das eher wie eine Schilddrüsenunterfunktion anfühlte: So schlapp, müde, dauernd am frieren, Unlust an Bewegungen ect...mehrmals ließ ich schon früher  meine Schilddrüsen-Werte bei verschiedenen (vermeintlichen?) Profis untersuchen, selbst ein Szintigramm wurde gemacht, Ultraschall ect. Bis auf winzige ungefährliche Knötchen: NIX! Alles super. Alles ok.
Seit Jahren plagen mich diese UF-Symptome, auch mit Haarausfall, Verstopfung usw...
Im Moment hab ich so ca. 1x am Tag meist abends, heute mal morgens eher Überfunktionssymptome: hibbelig, leicht zittrig-innerlich wie an den Händen, teils auch ängstlich. Das vergeht nach einer Weile von selbst (wenn ich mich in dieser Zeit nicht zwinge unter Leute zu gehen :-))

Ich glaube, dass die Schilddrüse so ein feines Werk ist, dass man das mit einer Blutabnahme nicht feststellen kann, ob da alles rund läuft. Wenn dann müsste ich JETZT zur Blutabnahme, weil ich mich JETZT in einer UF fühle. Wenn ich beim Doc anrufe bekomm ich frühestens in 5 Tagen einen Termin.

gerade las ich was (eigentlich suchte ich  was anderes) und fand:

Übrigens, Du brauchst genug Cortisol, damit Dein Körper die SD-Hormonerichtig verwerten kann, wenn Du nicht genung Cortisol hast, werden sie zwar im Blut vorhanden sein, aber dein Organismus wird nur sehr beschränkt sie in den Organen wirken lassen können, dann hast du einen normalen SD-Hormonen Blutwert, hast aber trotzdem Unterfunktion Symptome.

Tschaderapengpeng!!!
Das ich niedrige Cortisolwerte habe, habe ich schon mal überprüft im Zuge der Nebennierenschwäche. Jetzt ist auch klar, dass die Nebennieren und Schilddrüse eng zusammenhängen, klar beides Hormonzentren.

Ich hatte aber die letzten Tage vermehrt noch eine typische Leber-im-Eimer-Müdigkeit. Da kam ich drauf, dass ich die Betain HCL-Kapseln, die ich ja für den Magen nehme, erhöht habe.
Nach Recherche meine Vermutungen: 
- Entweder es sterben nun Viren, Bakterien, Parasiten die sich zuvor wegen zuwenig Magensäure schön ausbreiten konnten und die Gifte nun die Leber belasten.
oder
- Oder ein Methylisierungszyklus (womit ich eh Probleme habe) wurde angeschubst und es wurde nun ordentlich "Dreck" aufgewühlt, ist sozusagen eine Erstverschlimmerung.
Vermutlich von beiden etwas.
Ansonsten tut mir das Betain gut. Ich spüre meinen Bauch mehr. Das körperlich Bauchgefühl wird besser, das fühlt sich sehr schön an. Aber ich werde erstmal die Dosis wieder senken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen