Mittwoch, 4. November 2015

Wende

Unglaublich. Gestern nachmittag kam die Wende.
Ich war fit. Ging spazieren, als ob es die letzten schlimmen Tage nie gab.
Als ob ich jeden Tag arbeiten ginge und Sport treibe.
Heute morgen aufgewacht und ich war wieder absolut klar im Geist. Das ist unglaublich. Kein Funken Müdigkeit. Stimmung normal, Antrieb vorhanden (und wie!).
Was hab ich gemacht? Ein Natronfußbad und einen Leberwickel. Und die Lebertabletten abgesetzt (ich glaub die waren zuviel des guten).
Diese extremen letzten Tage, inkl. übelster Selbstmordgedanken (was ich auch schon ewig nicht mehr hatte! Im übrigen nehm ich diese nicht ernst und verdränge solche Gedanken regelrecht, einfach weil ich weiß, dass ich leben will, dass ich nur den Zustand nicht mehr haben will UND ich will nie mehr in diese Situation geraten in der ich es wirklich vorhabe oder gar tue! Never ever!!!) also diese üblen Tage waren eine heftige Entgiftungsphase.

Ich vergess immer, dass ich ja Dinge einnehme die eben vieles im Stoffwechsel anregen (Methylisierungsprozesse, wodurch die jahrelang brachliegende Entgiftung angekurbelt wird) ) und das ist kein Hokuspokus, das wirkt ganz enorm.
Und es läuft nicht stetig und nicht wann und wie ich will, sondern wie es eben der Körper macht.

Heute: Von Depri keine Spur. Ich saugte und wischte meinen Boden, brachte die Küche auf Hochglanz und machte einen Großeinkauf. Dabei fiel mir auf, dass ich tatsächlich einen immensen Ehrgeiz entwickelt habe, eigenes Geld zu verdienen, um von dieser "Tafel" wegzukommen. Die nervt nämlich ziemlich.

Aber auch Vorsicht. Nicht gleich die ganze Kraft verpulvern...
deswegen mach ich mir jetzt was zu essen, leg mich dann eine halbe Stunde hin, genieße dann einen Kaffe mit Gebäck und werde mir dann noch neuen Lesestoff holen.

Und die ganze Zeit mich freuen..... ;-))

Kommentare:

  1. Kräftezehrend, das hängt zwischen und über und in den Zeilen. Wie gut Du doch die Situationen analysieren kannst. Ich denke, so etwas hilft eine ganze große Menge. Einfach gesagt, alle Achtung und Hut ab vor so viel Willenskraft!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Naja klar, die schlechten tage sind wohl kräftezehrend, dafür sind die Tage MIT Kaft umso schöner...:)
    Stimmt, ein wenig Analyse hilft sehr, half mir schon immer, ich muss das in Worte fassen, wirklich verstehen.
    Willenskraft ja..manche nennen es Sturheut, aber dahinter steckt nur eins: ein schönes Leben haben wollen (wie glaub jeder diesen Wunsch hat oder kennt) und außerdem bin ich ja noch viel zu jung um aufzugeben :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen