Sonntag, 22. November 2015

Nächster Schritt

Der nächste Schritt in Sachen Entgiftung/orthomolekulare Medizin heißt:
Folsäure. Aber nicht die normale, die überall angeboten wird, sondern schon die bioaktive Form.
Es ist nämlich so, dass (angeblich) jede 2.Frau die Folsäure nicht in die bioaktive Form umwandeln kann, heißt für den Körper nicht verwertbar ist.
Und die allermeisten Menschen haben Folsäuremangel.

Im Sommer startete ich schon einmal einen Versuch mit 1/4 Tabelette jeden 2.Tag. Ja man soll das sehr langsam einschleichen, da es ein weiteres Rädchen im Stoffwechsel ist, und das erstmal ein wenig Aufruhr im Körper verursacht. Man muss ja nicht mit Kanonen auf die Spatzen und so...
damals war selbst das noch too much. War eindeutig zuzuorden, ich war noch schläfriger und benommener als sonst. Das wollte ich mir nicht zumuten. Wenn man sich kaum aufrecht halten kann, ist das einfach ätzend.

Jetzt bin ich viel stabiler, wacher, klarer, also starte ich einen neuen Versuch. Wieder 1/4 Tabl. alle 2 Tage.
Bis jetzt geht es mir gut, einzigste Änderung: Nachts schwitze ich extrem. Es ist aber nicht dieses *mir-ist-zu-warm-schwitzen* sondern ganz anders, auch mein Blutdruck bleibt dabei stabil und sackt nicht ab.
Heißt für mich: mir hauts da nochmal Dreck raus. Es stellt sich was um. Ich fühle mich auch morgens richtig fit. Wie nach einem Fieber. Mit neuer Kraft.

Sonst so?
Heute fast nur rumgelegen.
Merke, dass das meinem Körper gar nicht gefällt, er regelrecht nach Betätigung schreit. Jetzt wo er endlich wieder Kraft und Lust auf Bewegung hat! Na da werd ich dann doch noch paar Pilatesübungen machen. Immerhin.
Und morgen mich wieder mehr bewegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen