Dienstag, 3. November 2015

Minimal besser

So kaputt war ich schon lange nicht mehr.
Dass selbst der Gang zum Briefkasten mich in Schweißausbrüchen versinken lässt.
Jeder Reiz zuviel. Und sei es nur ein Tick zu laute Musik. Am besten ist eh grad Stille.
Und ein wenig lesen. Und ganz viel dösen.
Die Laune ist wieder etwas besser. Die Disziplin der Gedanken hilft wirklich. Nicht zu sehr in das schwarze Loch mitreißen lassen.

Heute werd ich noch bei meinem Hausarzt anrufen, weil ich seit Wochen Schmerzen in Nacken, Rücken, Schulter hab und inzwischen auch Kopfweh. Wärme, Gymnastik ect. hilft nicht wirklich.
Obwohl ich jetzt den Streß eines Arztbesuches nicht gebrauchen kann, hoff ich doch, dass er mir helfen kann. Denn der ständige Schmerz zerrt auch an den Nerven.

Und wenn D. mal wieder an meinen Nerven zerrt mit seinen üblichen Projektionen-Kloppern werde ich nicht mehr versuchen das klar zustellen/aufzudröseln oder zu erklären, sondern einfach kurz und knapp antworten. Alles andere hat keinen Sinn.

Gestriges Beispiel:
Wir raunzen uns kurz an, weil ich ihm kurz mitteilte was mich an ihm nervt. Einfach weil ich das loswerden wollte, ich hatte nicht den Anspruch ihn zu ändern oder so. Jeder hat so seine Macken
Das war schnell geklärt und gut wars. Aus vorbei vergessen.
Er meinte dann aber weiter ich könne ruhig sagen was mich stört und nicht so rumeiern.
Ich: ??? (diese Klärung war so klar und un-ge-eiert wie noch irgendwas!)
Ich: wirklich, da war nicht mehr.
Er: ach er weiß auch nich, denke mir oftmals das du nicht wirklich sagst was dich beschäftigt bzw. was los ist.
Ich: ????????
Heutige Antwort: Ich kann dir versichern, dass da nicht mehr war.
Und ihm nicht erklären, dass ich natürlich nicht immer und alles sage was mich so beschäftigt, wer macht das schon??? Oder sonst irgendwie drauf einsteigen...Auf so eine schräge Kommunikation hab ich schlicht und einfach kein Bock mehr.

Kommentare:

  1. Hey,

    ich liebe es, deine Texte zu lesen - sie sind authentisch, nachvollziehbar und geben mir Kraft und als HSS kann ich mich prima in deinem Verhalten spiegeln. Danke dafür.

    Ich habe etwas für dich - vielleicht hilft dir folgender Text:
    http://hochsensibelsein.de/winterdepression-sonnenvitamin-d-fuer-hochsensible/

    Also mir gehts damit viel besser!

    Und hier noch mein neuester, kreativer Erguss:
    https://hochsensibel1753.wordpress.com/2015/11/01/so-wie-du-bist/
    Vielleicht gefällt er dir ja ;-)

    Alles Liebe und Gute dir von Herzen,
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Julia,
    danke auch für Deinen Kommentar :-) freut mich.
    Woah ja HSS...da sagste was ;)
    Vit D nahm ich schonmal brachte null Wirkung, wie gesagt ich bin grad gut mit Magnesiumchlorid (auf Fußsohlen sprühen), Toxaprent und rechtsdrehende Milchsäure dabei.
    Ich les ja bei Dir auch schon länger mit und fand auch das mit der Selbstliebe ganz wunderschön!!!
    Liebe Grüße auch zu Dir!

    AntwortenLöschen