Donnerstag, 10. September 2015

Allerlei

Gestern genug Kraft und Laune gehabt, mal wieder in den mittelgroßen Wald zu radeln. Dort dann einfach mal einer Fahrrinne vom Bulldock gefolgt und irgendwann einfach mitten im Wald gestanden. Ach wie schön. Dann einen sehr hohen Baumstumpf gefunden auf den ich über seine Wurzeln hochklettern musste.
Da saß ich dann. Buddaähnlich.
Irgendwas heiliges hat für mich so eine Waldstimmung.
Stille.
Aber doch nicht ganz.
Aber es ist so ein Gefühl von: Da ist was stärkeres, größeres, mächtigeres am wirken und ich werde eins mit der Assel, der Rinde und der Erde.
Ich sah mich lange um. Die verschiedenen Bäume, das Licht, was höre ich, ob sich die Bäume jetzt alle zutuscheln, dass da noch wer ist (ich habe mich in der Vergangenheit mit der Kommunikation der Pflanzen ein wenig auseinander gesetzt. Höchst spannend! Ich seh die Welt jetzt wesentlich anders).
Innerhalb von Minuten: innere Ruhe und Gelassenheit. FRIEDEN! So schön.


Nachdem ich jetzt viele Nahrungsergänzungsmittel ausprobiert habe, will ich nun mal länger bei folgenden bleiben, um die Wirkung nicht immer zu verfälschen:
Wegen HPU: abends Zink (zw. 25-40mg) und Mangan wobei ich glaube, dass ich letzteres nicht mehr brauche, so vom Gefühl her. Und Vit-B-Komplex ohne Folsäure (die ich wegen Histamin nicht vertrage, nur aktive Folsäure die ich in paar Wochen mal einschleiche und ausprobiere).
Hauptsächlich wichtig ist das B6. Wenn das anschlägt, träumt man besser (fehlende Traumerinnerung ist B6-Mangel).
 Ja danke auch. Heut Nacht alptraumähnliche Episoden erlebt. Püh.

Für allgemein: Magnesiumchlorid auf Haut (bevorzugt Fußsohlen) sprühen, einmassieren.
Mittags Eisentabletten mit Rizinusöl, besser verträglich, nennen sich Tardyferon.

Für die Stimmung und Leber: SAM-e, erstmal alle 2 Tage 1x 400mg.
Zum Entsäuern, Hilfe fürn Darm und Abbau von Ammoniak rechtsdrehende Milchsäure 21% von Städtgen, im Moment am einschleichen morgends und abends je 5 Tropfen, das jetzt über eine Woche, ganz langsam erhöhen. Wieviel genau weiß ich nicht, hab das Gefühl dass die Angaben für mich zuviel ist. Teste nach Gefühl.
Dann noch Lasea für mein angeschlagenes Nervenkostü.
Vormittags und nachmittags je 1 Kapsel Toxaprent, auch dessen Wirkung spüre ich, durch klareren Kopf, hilft auch Giftstoffe aufzusagen.

Was ich noch leerfutter und nicht mehr bestelle, ist Enzym Lefax und aktives B12 in Tropfen. Auch die Artischockenkapseln für die Leber brauch ich nicht wirklich.
So, das reicht...

Hab jetzt die 3. Haarwäsche mit der Alepposeife hinter mir. Hab das Gefühl sie fetten schneller nach. Kann erstmal die Umstellung sein. Von der schrieben einige in den Foren. Ansonsten ist das Gefühl auf der Kopfhaut sehr angenehm, nicht mehr so verpappt. Auch sind die Haare direkt nach der Wäsche sehr gut kämmbar und locker, nicht so verklebt wie nach normalem Shampoo.

Und nachdem ich heut nochmal beim Zahndoc war (was mich tierisch nervt, weil das grad alles nur zuviel ist...) hat sich zum Glück rausgestellt, dass es nur eine kleine Überlastung ist, was nur Geduld braucht, Weil ich auf was sehr hartes biss und das sozusagen den Zahn minimal verschob.

Da freu ich mich jetzt einfach auf weiteres rumhängen, mit Kaffe und Himbeerkuchen und nem Mittagsschläfchen oder so ;)

Wer mal Lust auf neue Musik hat, aber nicht so recht weiß was und wie und wo, der kann hier das Radio (ohne Sprecher/Werbung) mal ausprobieren, sofern er auf Weltmusik, Entspannungstöne, Naturklänge, Mantren und sonstiges steht

Tip:https://www.silenzio.de/home2.aspx 
ganz oben, das grüne Band ;)
Viel Spaß  beim lauschen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen