Donnerstag, 19. März 2015

Naja

Als HI'ler sollte man möglichst alles frisch essen.
Ja würd ich ja gern,
aber wenn man für 500gr. Rinderhack beim Metzger 7,-Euro zahlt, fragt man sich schon, wie das gehen soll.
Oder Frühstück... auch so ne Sache...ich mag am liebsten Milchkaffe mit Zucker/Xylith, Brot mit Marmelade und Nusspli.
Alles scheiße, darfste alles nicht, bis auf das Brot, Butter und Milch.
Abundzu gibt es schon Quinoamüsli, aber echt sehr selten, weil das erste Essen des Tages muss einfach richtig gut schmecken, ich muss es absolut mögen, sonst bin ich weiterhin knatschig.

Oder jetzt, was kleines zwischendurch...Banane (wie früher) fällt weg, Joghurt mag ich nicht jeden Tag essen, selbstgebackene Dinkelkekse hängen mir auch bald sonstwo raus...ach menno....
Spaß macht das alles nicht...
auf der anderen Seite...nachdem ich gestern super brav war, gehts mir heute wieder besser, zwar noch etwas schwach, aber nicht mehr bettlägrig.

Trotzdem ist mir der kurzfristige Genuß anscheinend wichtiger, als der langfristige Schaden. Is ja eher kindisch...und war damals bei den Zigaretten genuso.
Nur braucht man Zigaretten nicht fürs Leben. Essen schon.
Hab mir jetzt mal ein großes hi-freundliches Kochbuch gekauft.


Mal sehen....

Kommentare:

  1. Das ist doch normal. Ich kenn das von der Fructose, da pfeift man sich auch schnell was rein und bereuts direkt wieder ;)

    AntwortenLöschen
  2. Danke, das zu lesen tat grad total gut ;)))

    AntwortenLöschen
  3. Endlich mal was, womit ich es deutlich einfacher habe. Bei allem, was ich bei Dir darüber gelesen habe, mag ich die meisten Sachen nicht, die viel Histamin enthalten. Intuitiv, ja möglich! Ach ja, unter Lichtempfindlichkeit leide ich auch sehr! Und ich möchte gar nicht wissen, was wäre, würde ich histaminreiche Nahrung zu mir nehmen

    Ich sehe Essen nicht mehr sooooo sehr als Genussfaktor, sondern als Notwendigkeit. Und wenn man sich dann fragt, was vom Leben übrig bleibt ohne die sogenannten Genussfaktoren, naja halt das pure Leben, dass es einem besser geht und den Rest davon genießt. Und sehr wahrscheinlichz gibt es das auch, den goldenen Mittelweg zwischen Histaminfalle und abwechslungsreichem geschmackvollen Essen, wozu ich Dir von Herzen ein gutes Händchen wünsche.

    ;-)
    Beate, sehr verbunden mit dem Norden

    AntwortenLöschen
  4. Auch das liebe Beate, ist schön geschrieben, und hilft mir grad...
    da erfahr/lern ich grad einiges neues über mich...auch spannend. :)
    Und ich hab grad fast mit Absicht erst so richtig Lust auf wahre Histaminbomben...blöd...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Sehr bemerkenswert finde ich, dass Du ebenfalls Birkenzucker verwendest! Seit ich den in den Speiseplan einbeziehe, habe ich keine Heißhungerattacken mehr. Statt drückendem Magenhunger habe ich ein gut aushaltbares Hungergefühl, stelle ich seitdem erleichtert fest.
    Es würde mich interessieren, wo Du Dein Xylit kaufst.

    Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
  7. Also ich süß eh nur meinen Kaffe und das bissl was ich backe, da reicht mir das xylith ewig, daher zahl ich da auch gern mehr und ich ess genug nrmalen zucker in süßigkeiten usw.
    ich hab nun bei xucker . de bestellt, war auch recht zufirden.
    Wegen HI fiel mir noch ein, ich mochte noch nie Fertiggerichte und so Imbißbuden wo das Zeug stundenlang warm gehalten wird, fand ich schon immer komisch. vielleicht auch unbewußt....
    das ist schon mal keine Umstelleung, dass ich viel kochen muss, nur das WAS wird sich ändern...nunja.

    AntwortenLöschen
  8. Das dachte ich mir doch beinahe! Du bist ein Schatz, liebe Regenfrau!!!! Weißt Du, dass Du mir gerade viel Geld hast sparen helfen!! Ich werde meinen Birkenzucker zukünftig bei xucker.de bestellen. Danke Dir sehr!

    Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen