Dienstag, 10. März 2015

Isch hab HPU

Nach schon 1 Woche war das Ergebnis da.
Obwohl sie sagten es dauert 3 Wochen!
Testergebis: Positiv. Ich scheide also mit dem Urin zuviel Zink, Mangan und B6 aus.
(Eigentlich doof, wenn man sich über eine Diagnose freut, aber wenn das Leben jahrelang nicht lebenswert ist und man nicht weißt WARUM, versteht man es vielleicht... )
Der Körper braucht dies für viele Vorgänge... und wenn das fehlt, kann es zu unterschiedlichsten Krankheitsbildern kommen und man rennt von Arzt zu Arzt, keiner findet so recht was und irgendwann bist du halt der Psycho, weil nix anderes gefunden wurde.

Leider wird HPU und KPU immer noch in einen Topf geworfen,
dies sind jedoch zwei verschiedene Störungen!!!

HPU ist "nur" eine Stoffwechselstörung, keine Krankheit an sich.
Und realtiv leicht zu beheben (liest man und hoffe ich auch) indem man einfach mehr Zink, B6 und Mangang zu sich nimmt (wahrscheinlich lebenslang). Bis die Speicher wieder voll sind und die Schäden behoben, das kann paar Monate dauern.

Eine kurze Übersicht lies man hier:
http://www.praxisholling.de/medizinische_infos/hpu_kpu.html
Hier gefiel mir der Satz:
 Als sehr typisch bei Pyrrolurie gilt die fehlende Stresstoleranz.

Daher glaube ich, dass Hochsensibilität eher was mit HPU zu tun hat, als irgendwas anderes. Lichtempfindlichkeit ist ein Symptom der HPU!!!
Im übrigen hat wohl JEDE 10. Frau diese Stoffwechselstörung. Was wiederum erklärt, warum soviele Frauen beim Psychiater hocken!
Da der Mangel an den verlorenen Stoffen auch psychiatrische Symptome hervor bringen kann.

Siehe hier an der Liste der Symptome:
https://de-de.facebook.com/Laktoseintoleranz/posts/10151467496632144

 Auch noch eine schöne Übersicht
http://csn-deutschland.de/hpu.htm

Ich finde mich da zu 90% wieder...und jetzt weiß ich auch warum!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen