Dienstag, 31. März 2015

Heute

Der Sturm nervt.
So sehr ich meine breite Fensterfront mag, bei Sturm hab ich immer Anngst, dass die eingedrückt wird. Knarzt schon immer so verdächtig.

Durch die hohe innere Anspannung wollt ich radeln. Haha. Bei dem Sturm wars wohl nix.
Also dabei kleine Aerobic-session gemacht.

Aber davor noch einiges erledigt, Post, Gemeinde usw.
Und es zog mich suchtartig in die Bäckerei.
Kaufte Nussecke und Milch.
Um mich zu beruhigen. Es war das erstemal das mir das so bewußt war.
Und wie oft hab ich das früher benutzt. Unwissend natürlich.
Aber zum trösten, zum entspannen, zum runterkommen: Milchkaffee.
Ich dacht immer es läge am Zucker. Ne die Milch ist es!

Gab dann auch 2 Stunden ganz "herrliches" Kopfweh.
Ich zähl es zu Erfahrungen. Ich fall nicht mehr ins extrem: Ab heute kein Getreide und Milch mehr. Ich will es minimieren und hoffentlich bald ganz davon wegzukommen und dann vielleicht diese Sachen als Genußmittel mal gönnen. Aber nicht als tägliche Nahrung.
Wobei ich nicht weiß, ob das funktioniert. Ich werde es ausprobieren.

Ja Milch und Gluten machen süchtig. Und wie!
Auch einige Mütter berichten, dass sich das Verhalten autistischer Kinder stark verbesserte.

Ich werde einfach weiter dran bleiben, ausprobieren und immer gut nachfühlen und spüren was sich da so in mir tut....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen