Freitag, 20. Februar 2015

Isch war Messe

ja endlich war ich mal auf der Münchner F.R.E.E.- Messe. Freizeit und Erlebnis. Da wollt ich schon seit Jahren hin.
Und heut hats endlich mal geklappt, auch wenn ich noch etwas "haudig beinand" war.
Natürlich ging ich allein, denn wie schon mehrmals erwähnt sind mir so viele Außenreize schon schnell zuviel und wenn ich mich dann noch auf einen anderen konzentrieren muss, werd ich schnell ungemütlich.

Um kurz vor 10h war ich da, kaufte mir eine Karte (ohne zu warten) und schon wurden auch die Tore geöffnet, in Begleitung von diesem Lied:



In so einer riesen Halle, sonnendurchflutet, war das eine wirklich sehr gute Idee. Um mich herum wurde sofort gelacht, mitgesummt und getänzelt.
Und dann ging es weiter...insgesamt 6 riesige Hallen voller Aussteller. Ich suchte mir natürlich meine Lieblinge aus, weil ich schon wußte, dass ich nicht lange durchhalten würde:
Camping und Wellness.

Camping mit all den Wohnmobilen und Anhängern...da kam ich schon ins Träumen...einsteigen...losfahren...
Mein Favorit:





Im Wellnessbereich gibt es viel auszuprobieren: Meditation (von einem ungepflegten, langhaarigen Barfußgänger), allerlei Massagegeräte wo manche schon sehr versifft aussahen, weil die sich jeder in den Nacken legt, Aloe-verasaft und dem Shimistick: Eine Art langer Feder mit der frau im Gesicht Härchen loswird (wird sie auch, habs ausprobiert). Kosten: 12,- Ich rumgedruckst..hmm nö...die nette Asiatin bot ihn mir dann für 10,- weil ich es bin...haaaa uralter Trick...tja Pech, ich hatte nur noch Kleingeld von etwa 4,- dabei :-)
Im Internet sah ich 5 dieser Teile für 4,-Euro!!!
Also weiter...Augenbrauenstrips zur Haarentfernung...ah klingt gut, ich hab da immer Urwald oben und zupf mich immer fast blöd....für 2,- kanns ich ausprobieren. Logo mach ich..Sieht echt gut aus. Aber die Klebedinger sind auch teuer...
also weiter...steht da eine "krachade Nudel" vor mir: Stark geschminkt und irgendwie gleich wuchtig (nicht von der Körpermasse her, sondern von der Ausstrahlung) und genauso war die auch drauf. Feinfühliges spüren hallo....Hat mich gleich geduzt und völlig überrumpelt mit ihrem Geplapper, außerdem fragte sie mich gleich nach der Adresse...hää?
No way...und die Biege gemacht....

Ja das war anstrengend , dieses ständige angequatscht werden, manche halten ja null Abstand ein, da durfte ich mal wieder bei mir sein üben: Was interessiert mich, wo will ich hingehen, wo will ich mehr wissen, was stößt mich ab...
Zum Schluß bin ich noch bei der Kanu-Teststrecke vorbeigegangen und hab entspannt denen zugesehen...dabei noch meinen Lieblingsoutdoorfachartikelhändler (nettes Wort oder?) gefunden und von dem das aktuelle Programm mitgenommen.

Und dann: Gemütlich wieder gegangen. Noch in die Stadt rein zu einem anderen Lieblingsladen und eine schöne Vase gefunden, noch ein wenig spazieren gefahren und dann ab nach hause.
Dann reichte es auch endgültig...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen