Mittwoch, 11. Februar 2015

Angeschlagen

Naja leider hält so ein Hoch selten an,
und so bin ich wieder in den Keller gerasselt.

Ich vertrage einfach keinen Streß, bzw. brauche ich lange Erholungszeiten. So habe ich es mir eben vorgenommen:
Montag arbeiten
Dienstag frei
Mittwoch einkaufen, Haushalt und/oder was mit jemand anderem ausmachen
Donnerstag frei
Freitag Sport und/oder was mit jemand machen.
Wochenende frei.

Gestern Dienstag hab ich was ausgemacht. So bekam ich Besuch (is ja auch immer Streß zusätzlich), eigentlich wollte ich das Treffen nicht, aber da wir das schon solange rumschieben, dacht ich mir: dann hast es hinter dir.
Gar nicht gut. War heute fast nur am schlafen.
So wurde mir klar, dass der neue Sport-Kurs, der am Dienstag stattfindet, nicht geht.
Den anderen den ich mir aussuchte, ist leider voll, ich käme auf die Warteliste.
Na gut, dann ein ander Mal, dann kann ich dafür öfters schwimmen.

Heute nachmittag wurde mir das Auto für meinen Urlaub gecancelt. Das ist sehr doof. Denn nun ein neues suchen, dafür hab ich keine Kraft.
Nach langem hin und her habe ich mich entschieden, das Ganze komplett  zu verschieben.
Es fühlt sich schrecklich an. Soviel muss ich derzeit absagen.
Vielleicht sollte ich einfach mal nix mehr ausmachen, aber das wiederum macht mir auch Druck *ich müsse doch*.
Vor allem weil noch so viel auf der Warteliste steht....

Ich muss gar nix, außer um mich kümmern (haha immer noch Lernaufgabe).
Auch der heutige Traum war sehr deutlich: Ich setzte ein sehr kleines Kind in die Maxi Cosi und ich fühlte und hörte (das Kind sprach nicht wirklich) dass ich mich beeilen solle (Kind anschnallen und losfahren) denn es müsse doch in die Arbeit.
Alles klar, Kleinkind geht arbeiten.

So hab ich mir meinen Kind-teil in mir angesehen...konnte den Druck und die Trauer die hochkam schwer in der Wohnung sitzend aushalten und so ging ich heulend in die Felder und war über 1 Stunde unterwegs.
Werd ich mich weiter drum kümmern.....

Kommentare:

  1. Ich weiß nicht was ich dazu sagen soll, aber irgendwas in mir sagt ich muss darauf reagieren. Und beim lesen dachte ich nur: Oh Mann, die Arme!!
    Fühl dich gedrückt!

    AntwortenLöschen