Sonntag, 25. Januar 2015

Was will ich?

Gestern bemerkte ich, wie ich in diesen Aktionismus verfiel: das muss ich machen und jenes....STOP dachte ich...ich habe heute frei...was WILL ich denn machen???

Das fällt mir oft nicht gleich ein. Das dauert ein wenig und das auszuhalten is die Kunst. Also setzte ich mich auf den Boden, sah aus dem Fenster und ließ die Gedanken schweifen...und irgendwann hörte ich es in mir drin: ooch ich würd so gern bei Sonnenschein irgendwo spazieren gehen, wo ich noch nie war.

So klare Ansagen freuen mich immer, das tut einfach gut.
Nur....ich sah aus dem Fenster: grau-in-grau und gedanklich sah ich auch in meinen Geldbeutel, auch da grau-in-grau, eine extra Fahrkarte ist diesen Monat leider nicht mehr drin.
Ok, aber Bewegung und spazieren das geht....aber ich kann meine Alltagsrunden schon nicht mehr sehen und allein hab ich jetzt auch keine Lust....hmmmm...und dann fiel mir A. ein. Wohnt hier im Dorf, aber auf der anderen Seite, wo ich nie spazieren gehe.
Also rief ich sie spontan an, sie hatte auch Lust, aber nur kurz Zeit und so gingen wir eine halbe Stunde durch den Matsch. Es tat gut, wir lachten und erzählten was uns derzeit so beschäftigt.

Ich habe das jetzt so ausführlich aufgeschrieben, weil mir dieser innere Prozeß, was da wirklich alles passiert, so wichtig ist.
Viel zu oft schiebe ich das innere nachschauen (was will ich jetzt/was ist mir wichtig) weg. Und beuge mich den (oft vermeintlichen) Erwartungen der anderen, oder natürlich meinen Ansprüchen wie was zu sein hat oder was ich machen müsste.
Die Antennen sind so schnell beim anderen und nicht bei mir.
Ich spiele zu viele Rollen und auch das erschöpft.

Es heißt (mal wieder) üben üben üben..was will ich?
Sei es in der Bahn, beim essen, zuhause. Es sind oft Kleinigkeiten (Tee statt Wasser trinken, nichts tun, mich bewegen, stehen bleiben, woanders hinsetzen...)
wenn ich diesem inneren Kompass folge, geht es mir gut und ich habe viel mehr Energie!


1 Kommentar:

  1. Puh Respekt! Ich hab meistens keine Ahnung was ich selbst will ;-)
    Ganz liebe Grüße von Frau P

    AntwortenLöschen