Sonntag, 21. Dezember 2014

In die Stille kommen

Einen Augenblick zur Ruhe kommen,
einfach ein paar Minuten hier sein könnnen,
nichts tun müssen, außer wahrnehmen, entdecken, schweigen.

Ich setze mich kurz hin und schließe meine Augen.
Ich atme ein paar Mal tief ein und aus in meinem Rhythmus.
Ich spüre, wo meine Fußsohlen Kontakt zum Boden haben,
wie ich sitze und mich anlehne.

Was kann ich hören? Stimmen? Den Brunnen? Geräusche von draußen?
Kann ich auch etwas riechen? Einen Duft? Von Blumen oder Kräutern?

Vielleicht habe ich die Augen schon wieder geöffnet:
Wo bleibt mein Blick hängen, wenn ich absichtslos einfach hier bin?

Zwischen all dem was geschieht,
ist die Stille.

Ich sitze hier, atme ein und aus,
und lasse sie zu.


Ich wünsche Euch allen einen schönen 4. Adventssonntag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen