Montag, 8. Dezember 2014

Grenzen

Ich schaff es einfach nicht, mir mehr Freiraum einzuräumen.
Zeit für mich.
Terminfreie Zeit.
Seit Wochen kämpfe ich dagegen an.
Es ist wie eine Sucht. Immer noch mehr machen...
Kann immer erst aufhören, wenn ich nur noch völlig ko im Bett liegen kann.

Ok, anstatt mich dafür ständig weiter zu schimpfen und auf mir rumzuhacken, nehme ich mich damit AN:
Ja im Moment gelingt es mir schwer, gut für mich zu sorgen. Aber es bleibt in meinem Bewußtsein und ich bleibe dran und gebe mein Bestes. Es ist nicht DAS Beste, sondern das beste was ich eben gerade schaffe.

Das ist: So wenig Schuldgefühle wie möglich, weil ich für diese Woche alles abgesagt habe, was nicht absolut wichtig ist.
Ganz schön harter Brocken.
Aber diese Annahme erleichtert auch erstmal.

Als ich vor wenigen Tagen bestfriend eine Grenze von mir zeigte, hatte ich wahnsinnig Angst.
Es ging darum, dass wir eine Ferienwohnung brauchen, die ein Schlafzimmer und eine Schlafcouch in einem anderen Zimmer hat.
Auf der ich dann schlafe.
Ich mach sonst kein Auge zu, wenn jemand neben mir liegt.
Großes Bangen also.
Dann seine Antwort: Er wollte doch auf der Couch schlafen.
;-)
Alles kein Thema also. UFF.

Dann heute D. offenbart wie es so wirklich um mich steht...mit Rente und PTBS. Er hatte schon öfters angefragt, ob irgendwas sei, ich doch einen Freund hätte usw...er spüre doch, dass da was ist...mich bedrückt...
auch wieder großes Bangen...
Dann seine Antwort:
Großer Respekt vor meiner Offenheit und wie ich das alles so meistere. 
Viel Verständnis und Anteilnahme, ohne zu schwülstig zu werden.
UFF.

Diesmal großes Heulen.
Vor Erleichterung.




Kommentare:

  1. Liebe Regenfrau,
    du ziehst die Bremse, und kommst wieder etwas zu dir.
    Es ist schön zu lesen, dass dein Freund dich so liebt wie du bist.
    Ich wünsche dir und euch alle Gute
    Ganga

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Ganga,
    danke ;)
    Ja immer wieder erstaunlich für mich, wenn ich so eine positive Reaktion erfahre. In der Hinsicht bin ich ja mehr als geschädigt.
    Es wird...es wird :)
    Dir eine gute Zeit!

    AntwortenLöschen