Donnerstag, 27. November 2014

Melancholisch

Heute eher in nachdenklicher und stillen Stimmung.

Seit 2 Tagen lag das Buch
*Bis hierher und nicht weiter* 
auf meinem Tisch und ich hab es nur beäugt.
Dann habe ich heute 3 Seiten drin gelesen und PUH das wird so ein klassisches "Arbeitsbuch" für mich. Mit viel nachdenken, aufschreiben, erkennen.
Darauf freue ich mich. Denn es ist für mich dann immer ein inneres weiter entwickeln.
In dem Buch geht es um Abgrenzung, sich zentrieren und gut für sich sorgen.
Die letzten Jahre war das schon immer Thema, aber da ging es eher um die äußeren Grenzen, als um die inneren.
Und seit ich das Wort Selbstbegrenzung las, lasse ich es mir auf der Zunge zergehen, schiebe es von rechts nach links, kaue drauf rum oder spiel damit.
Ja, um meine inneren Grenzen, mein mich selbst begrenzen...darum steht es nicht gut. Ganz und gar nicht.
Morgen gibts nur den Sport und dann les ich weiter...und das ganze Wochenende durch :-)

Dann war ich heut bei D.
Nachdem ich ihm ja vor paar Tagen gesagt habe, dass ich nicht so der klassische Beziehungstyp bin, war er heute sehr zurückhaltend und gar nicht begeistert, als ich mich rankuschelte.
Nicht liiert zu sein und trotzdem mal kuscheln/knutschen ist für ihn anscheinend keine Option.
Ich weiß ja, dass er mich mag. Und so ist klar, er empfindet mehr, als nur das körperliche, denn sonst hätte er sich ja anders verhalten.
Sein Rückzug erstaunte mich, machte mich auch traurig und noch stiller und auch nachdenklich.
Denn es ist neu für mich, dass ein Mann NEIN sagt.
Tja da hat er mir seine Grenze gezeigt :)

Als ich daheim war, fand ich Post von meinem Vater vor.
Meine Cousine (ich kenne sie gar nicht richtig) liegt im Koma.
Wurde von einem Auto angefahren, schwere Kopfverletzung, Fahrer ist geflüchtet (und doch gefasst worden).
Das ist übel und macht mir wieder bewußt, wie sehr man die guten und schönen Tage genießen sollte.
Ich denke nun auch eher an meinen Onkel, der in meiner Kindheit eine sehr präsente Person war.

Kommentare:

  1. Puh nimm dir bloß nicht krampfhaft vor das ganze Buch am Wochenende fertig lesen zu müssen ;-) sowas nehm ich mir oft vor und bin dann höllisch unter druck...
    Das Wochenende naht :-)
    Lg Frau P

    AntwortenLöschen
  2. Hab ich nicht vor :)
    Schönes We Dir!

    AntwortenLöschen