Donnerstag, 30. Oktober 2014

Überfluss

Heute bei Al*di kurz gewesen und festgestellt, dass die sich wohl ne neue Strategie oder so ausdenken müssen.
Früher war das doch so: Boah es gibt bei A... Hosen/Brillen/Schuhe/Deko/Wolle/Bastelzeug!!! Da musste man früh hin und sich dann mit den anderen herum schlagen.
Und heute? Die Schlager der Woche, liegen Wochen herum. Der ganze Mittelgang is überhäuft mit all den  Hosen/Brillen/Schuhe/Deko/Wolle/Bastelzeug. Wir sind übersättigt. Wir brauchen nix mehr.
Zumindest kein Zeug mehr!
Ich hab nur mitgenommen, was ich wollte: Bier mit Tequila (hab ich letztens mal wieder zufällig gesehn..nachdem das in meiner wilden Zeit quasi mein Standartgetränk war, mal schaun ob es mir immer noch schmeckt), einen Kalender für nächstes Jahr und Wolle.
Da kommt man sich dann mit den 3 Teilen schon ein wenig verloren vor, zwischen all den überhäuften Einkaufswägen vor und hinter einem.

Gestern bei der Tafel brodelte es ordentlich.
An die 10 Asylanten aus Afrika waren das erste mal da. Das klingt jetzt wenig, aber wir sind immer nur so an die 30 Personen, in einem sehr kleinen Gebäude, da merkt man das schon.
Und diese 10 Leute fühlten sich schon sehr wohl. Es machte den Eindruck, dass diese Einrichtung selbstverständlich sei und sie alles bekämen, was sie wollten und wenn nicht, wurde lautstark geschimpft.
Auch von der Disziplin (erst Nummer ziehen, dann in dieser Reihenfolge drankommen) hielten sie wenig.
Da hat man schon etwas die Brauen hochgezogen und sich angesichts der perfekt gekleideten und gestylten Leute inkl. Smartphone doch etwas gewundert,
andere schimpften lautstark: Erst WIR und dann DIE!
Woraufhin ich meinte, dass könne man auch nicht machen, das sei ja dann wieder Rassentrennung (achso Rasse darf man ja auch nicht mehr sagen, oder?).
Als dann eine dieser Frauen, die Frau neben mir, sehr harsch und unfreundlich aufforderte ihr den Platz frei zu machen (ok sie war hochschwanger, trotzdem kann man das ja auch etwas freundlicher sagen...) kamen meine Brauen in ungeahnte Höhen und ich dacht mir nur so:

Mönsch, eigentlich kannste von denen noch Standfestigkeit, dieses *hier bin ich-Gefühl* , so eine Art Selbstbewußtsein und auch Forschheit lernen.

Ich bin sehr gespannt, wie das weitergeht....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen