Mittwoch, 17. September 2014

Der depressive Wald

Nein, im Wald kann man gar nicht depressiv sein.
Ist meine Meinung. Nachdem ich gestern sehr friedlich, entspannt und irgendwie glücklich in einem stand.
Eigentlich wollte ich mir ein nettes Plätzchen suchen und lesen (Stressdepression von Otto Benkert) aber ich stellte dann fest, ich muss mich noch mehr bewegen, schauen, spüren und einfach gehen.
Ich las später unter einem Birnbaum der als einzigster Baum weit und breit inmitten von Feldern steht. Auch schön.

Derzeit nehm ich wieder meine "Drogen":
Einmal La-sea, konzentrierter Lavendel.  Ich merke die Wirkung immer so nach einer Woche Einnahme. Der ganze Körper ist entspannter, der Bauch weicher, die Schultern sinken wieder von allein herab, ich kann freier atmen. Und wenn der Körper entspannt ist, ist es der Geist auch. Ich bin fokussierter und strukturierter, verzettel mich nicht mehr so sehr in den vielen Möglichkeiten und Themen, die es so gibt.
Ich kann meinem Kopfkarrussel zuschauen und unnötige Grübeleien schneller abstellen und das Hier und Jetzt genießen. Jetzt im Moment ist alles gut. Wirklich große Sorgen hab ich grad keine.


Und dann noch das 5-HTP. Auch da merke ich recht schnell eine Verbesserung meiner Laune. Summe Lieder im Radio mit, bin weniger gereizt, kann leichter mit Fremden lachen, kurzen Smalltalk halten oder rumschakern.

Aber heute nicht.
Heute hab ich PMS. Ich gucke stumpf in die Nebelwand vorm Fenster.
Bin müde...so müde. Will aber auch gleich zur Tafel.
Danach meine Ruhe und das Alleinsein genießen.
Und wenn heute alles einen Gang langsamer geht und es meine Mundwinkel eher gen Bpden zieht..ist das ok... auch das ist spürbar:
Mehr Gelassenheit und Ruhe mit und in mir.
Wie schön das ist.

Kommentare:

  1. Das liest sich ja sehr gut !
    Und da ich ja schon unter jahrelangen Angstzuständen , leide und daher Citalopram 40 nehme, eine Frage.
    Hilft dir das tatsächlich, diese Lavendel-Tabletten und 5-HTP ?
    Ich würde gerne mal dies ewige Chemie aus meinem Körper kriegen !
    Jedenfalls finde ich es toll, wie du so dein Leben meisterst.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jutta,
    Also die Lasea kann ich da echt empfehlen!! Und auch in Kombination mit Nasenatmung (immer!) und Bauchatmung (mehrmals täglich drauf achten).
    Das mit dem 5HTP is so ne Sache, is in Deutschland nicht zugelassen (ich vermute da steckt die Pharmalobby dahinter) UND es wird gewarnt diese zusammen mit Antidepressiva zunehmen, kann man sich das Serotoninsyndrom (glaub heißt so) einfangen. Also entweder oder. Vielleicht hast Du nen guten Arzt der sich mit Dir auf neue Wege macht und mal was ausprobiert, wenn das nicht wirkt kann man ja immer noch zurück zum Antidepressiva.
    Ich nehm das auch nicht durchgehend, immer mit Wochen Pause dazwischen.

    Danke, ehrlich gesagt, meistere ich grad herzlich wenig in meinem Leben, weder Job noch Partnerschaft.
    Tja.
    Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen
  3. Danke für deine Erklärung.
    Beim nächsten Arztgespräche werde ich mal das Thema anschneiden und lass mich von der Reaktion überraschen.
    Bei der Atmung bin ich schon dabei !
    Es kommen auch bessere Zeit, du wirst sehen, bloß . . es ist schon schwer . . . manchmal.
    Herzliche Grüße schickt dir
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Würd mich interessieren was Dein Doc dazu meint :-)

    Ja schwer is es...

    AntwortenLöschen