Freitag, 11. April 2014

Grenzenlos

Ich schwebe....und kann nicht aufhören.

Thema Grenzen. Sehr lange und immer wieder habe ich mich damit beschäftigt, wie ich anderen meine Grenzen zeige und diese wahre.
Ist ja ganz nett.
Nur wär es viel einfacher, wenn ich erstmal SELBST meine Grenzen respektiere.
Daran hapert es.
Gewaltig.
Wurde mir bewußt und trifft mich ziemlich.

Das ist das eine.
Das andere ist noch viel schlimmer:
Ich kann es nicht.
Ich sehe meine Grenzen: weniger Geld ausgeben, weniger PC (schon gar nicht abends), mehr Dinge tun, die ich wirklich will und nicht immer das was andere gern hätten...ich sehe es und mach einfach so weiter wie bisher.

In den 12 Schritten Gruppen hieße es nun:
ich kapituliere.

Ich fand ein kleines Büchlein *Mut zum Neinsagen, ohne Schuldgefühle*, hilft mir auch ein wenig da Licht ins Dickicht zu bringen und macht mir nochmal klar, WIE groß das ein Thema ist, in meinem Leben.

Grenzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen