Samstag, 22. März 2014

Gedanken

Dass endlich mal was greifbares gefunden wurde, erleichtert mich ungemein. Viele Gedanken purzeln durch mein Hirn, aber nicht belastend. Immer mal wieder schau ich mir die an, denke nach, informier mich, lasse es sacken und kann aber auch wieder gut Abstand davon nehmen.

Vor paar Tagen war ich dann deswegen total euphorisch und mega gut gelaunt. Hatte auch lustige und schöne Begegnungen, war mal wieder mit 2 Hunden Gassi und dann gelangen auch noch meine ersten Rouladen. Soooo lecker.
Ich war sehr aufgewühlt und glücklich!
Abends rief dann noch eine Freundin an und ich ließ den AB laufen, da wußte ich schon, das wird jetzt zu viel.

Und sie war auch so euphorisch und sprach mir paar Witze auf den AB. Was mich wieder hochpushte und ich sooo lachen musste.
zwischendrin fragte sie: "Regenfrau? Hast du abgenommen?  bist du dran?"
Ne war ich nicht.
Jedenfalls fiel mir da ein, dass man "abgenommen" ja zweideutig verstehen konnt und so schrieb ich ihr per SMS: nö hab nicht abgenommen, wieg immer noch 70kg.
Und ging glückselig schlafen.
Da fiel mir siedenheiß ein, dass sie das vielleicht weniger lustig findet, mit ihrer Esstörung und den damit einhergehenden Gewichtsproblemen.
Voller Sorge rief ich sie am nächsten Tag an.
"Nein!", meinte sie erheiternd, "ich hab mich kringelig gelacht!"
Puh. Zum Glück!

Der heutige Tagespruch lautet:

Stille ist so eine gütige Freundin, 
dass sie einen auch dann noch in ihre heilende Arme nimmt, 
wenn man tausendmal mit dem Lärm fremdgegangen ist. 

Von Peter Horton

So wünsche ich Euch allen
ein stilles Wochenende :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen