Dienstag, 13. August 2013

Waaaaass???

Letzten Samstag abends zum Grillen eingelasen gewesen.
Nur kurzen Anflug von der alten Panik: Scheiße, da gibt es so viele soziale Fettnäpfchen! Und essen in Gegenwart anderer...ahhh....
Zum Glück war es nur ein Anflug und flog schnell weiter.

Gestern abend war ich mit Mann an einem See. An einem mir unbekannten See (der 3. in wenigen Wochen!). Sehr lauschig. Man hätte meinen können, wir säßen mitten in Norwegen an einem Fjord. Himmlisch!

An beiden Abenden machte ich um 22h die Biege.
Weil das für mich schon sehr spät ist und ich da eigentlich schon schlafe.
Das ist etwas Neues, dass ich auch in dieser Hinsicht, auf mein Bedürfnis höre und dem folge.
Natürlich hätte ich es noch bis 24h oder gar 2h morgens ausgehalten.
Aushalten kann ich gut. Zu gut.
Letztens schrieb ich so auf nen Schmierzettel: Wann höre ich auf? Wenn ich nicht mehr kann und noch ein wenig darüber hinaus.
Ein wenig zu viel.

Die Stimme, dass ich was verpasse, wurde leiser. Ich verpasse nix. Ich quäle mich da nur.
Aber die Stimme die sagt: Waaass? Jetzt schon? Is doch erst....
Biste müd? Bleib doch noch...ect... begegnet mir natürlich im Außen.
Und auch hier hat sich was verändert...ich muss nicht mehr lügen (ja war gestern schon so spät), mich nicht mehr klein machen/schlecht fühlen und 1000x entschuldigen oder mich in hunderten Sätzen erklären.

Ich sage einfach: Ich packs jetzt, ich bin müde. PUNKT.
Mir einer inneren Überzeugung.
Weil ich für mich sorge. Zu mir stehe.
Die anderen dürfen das traurig, komisch, doof, seltsam finden und sich wundern.
Das tun sie bei mir öfter...ich rechne damit und sage einfach:
Ja, so ist es. Völlig ruhig.
Bedanke mich für den schönen Abend (wenn es einer war) und gehe.

BEVOR ich halb zusammen geklappt bin.
Schön ist das...


Kommentare:


  1. Genau so ists richtig!
    Dir soll es gut gehen! Was die anderen denken, ist
    völlige Nebensache.

    LG, Rachel

    AntwortenLöschen
  2. Naja das hängt schon tief in mir drin: was andere denken, dass mir das wichtig ist.
    Früher war es überlebenswichtig,,,so leicht lässt sich das nicht umändern, dass ich an erster Stelle steh.
    Ich lerne :-)

    AntwortenLöschen