Donnerstag, 22. August 2013

Goodbye!

Viele Jahre hast du mich begleitet.
Hast mich gewärmt und geschützt.
Warst bei lustigen Zeiten dabei
und auch in traurigen Zeiten.
Nie hast du mich verlassen.
Warst mir nicht böse, als ich dich mal vergaß und zum Glück wiederfand.
Viel hast du ausgehalten. Ohne einen Mucks.
Ein Schmuckstück warst du.

Nun bist du alt.
Hast ausgedient und dir einen schönen Ruhestand verdient.
Danke, das du bei mir warst:

 (klick ins Bild = größere Version)
Erklärung: Ich hänge nicht sehr an so kleinen materiellen Dingen. Aber diese Jacke, die hatte es mir angetan. Über 12 Jahre lang. Eine ganz einfache leichte Fleecejacke mit  Zottelrändern.
Und nun lässt es sich einfach nicht mehr verbergen, dass sie morsch ist.
Ich kann sie nicht in die Mülltonne stopfen, so verrückt es klingt, es täte mir im Herzen weh. Also darf sie im Keller ruhen.

Und sonst so:
Einen neuen Matratzenschoner bestellt. Ich bin ein kleiner Hygienefreak und mag nicht jahrelang auf der Matratze liegen und reinschwitzen. Deswegen gibt es so eine Moltonauflage. Wasserdicht, für die ältere Generation ;) und natürlich eben waschbar!
Nun sah ich aber, dass es auch eine flauschige Variante davon gibt, zum halben Preis:
http://www.amazon.de/Microfaser-Matratzenauflage-Unterbett-Matratzenschoner-135x195cm/dp/B00966NVNW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1377164005&sr=8-1&keywords=%C3%B6ko+matratzenauflage
Heute nacht das erste mal drauf gepennt: Unglaublich was so 2cm Auflage ausmachen. Kuschelig, watteweich, ich wollt gar nicht aufstehen!!!! Ein Traum!

Außerdem gibts zum heutigen Mittagessen folgendes:
- Blattsalat mit Paprika
- Kartoffel-Tomaten-Mozzarella-Pfanne mit frischem Basilikum
- Nußzopf und koffeinfreier Kaffee

und danach lausch ich nochmal an meiner Matratze ;-)))

Kommentare:

  1. Ich hatte mir mal vor ganz vielen Jahren so einen flauschigen Teddymantel genäht, den habe ich mindestens genau so lange getragen. Wollte mich nich trennen, weil selber gemacht, bis eine liebe Freundin mich darauf aufmerksam machte , das ich den nun doch nicht mehr tragen könnte,weil abgenutzt!
    Liebe Grüße
    Ucki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja Du machst ja soviele tolle Sachen selber :-)

      Löschen
  2. Wenn Du mit der Hand nähen kannst, dann könnte doch daraus sozusagen als Erinnerung ein Kuschelkissen entstehen. Hab ich vor vielen Jahren mit einem Sweat-Shirt von mir gemacht. Die Arbeit hatte sich gelohnt, weil mein Jüngster es überall mit hingenommen hat.
    (Das Kissen würde dann auch zur neuen Matratzenauflage passen - "kuschelig, watteweich" ;o).

    Liebe Grüße

    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Ina, den Gedanken hatte ich auch, hab mal meine Lieblingsjeans zu ner Tasche umgenäht. Aber bei der Jacke würd das nicht passen.
      Danke trotzdem für die Idee ;)

      Löschen
  3. Oh ja, das ist wirklich ein hübsches Jäckchen! Schade, dass es nun nicht mehr tragbar ist. Geht mir mit Klamotten oft so - die trag ich bis sie auseinanderfallen und meistens mein Freund sagt "jetzt reichts aber" :)

    Die Matratzenauflage hört sich gut an, überleg ich mir auch mal, wenn es die in meiner Bettgröße gibt.

    Das Essen klingt lecker, guten Appetit!

    Lg
    Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die gibts in verschiedenen Größen :-)
      Kann ich echt empfehlen...zum neuen Kissen? ;)
      LG

      Löschen
  4. Würde an deiner Stelle aus der Jacke ein Kissen Nähen ;O) So würde sie dir weiter schöne Stunden bereiten
    Lieben Gruß
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Dir, die Idee kam mir auch schon, aber paßt da nicht so. Nein sie darf im Keller schlummern ;)
      ciao

      Löschen