Freitag, 5. Juli 2013

Weitere Gedanken

Die letzten 2 Tage war ich überwiegend alleine, um zum einen meinen Haushalt mal wieder auf Vordermann zu bringen und zum anderen das Thema Rente ein wenig zu verdauen.

Da die Rente nun für über ein Jahr bewilligt wurde (davor war es nur monatsweise) stellt sich eine Art Entspannung ein.
Leider nicht nervlich/körperlich, sondern eher mental.
Davor war ich immer in der Habacht-Stellung:
Und danach? 
Ich muss doch wissen, wie es danach weiter geht? 
Was soll ich machen???
Also von "im Hier und Jetzt sein", keine Spur.

Jetzt schon.
Ich atme auf.
Ich erlaube mir, dass es mir gut geht.
Nur weil ich arbeitsunfähig bin, muss ich ja nicht ständig wie das Leiden Christi rumrennen.

Ich erlaube mir, zu genießen.
Nur weil ich Rente bekomme, heißt es ja nicht, dass ich ständig darben und mir alles versagen muss.

Ich erlaube mir, dass ich mich wohl fühle.
Darf man sich über die Rente freuen?
Ja, ein Stück weit tue ich auch das und gleichzeitig ziehe ich auch den Kopf ein, weil das doch ein sicheres Zeichen ist, dass ich nur ein Schmarotzer bin.

Letztens hab ich eine Sendung über eine Hundetrainerin gesehen.
Der Titel lautete: "Bobo muss nicht mehr aufpassen."
Der Hund fühlte sich für sein Frauchen zuständig, wollte sie vor allen Gefahren bewahren und litt Höllenqualen, wenn sie alleine loszog, weil dann konnte er sie ja nicht mehr beschützen.
Mich hat das sehr berührt.
Weil ich mich sehr lange für meine Eltern zuständig fühlte.
Und diese mich auch nicht davor bewahrten, sondern es noch verstärkten.
Gerade bei meinem Vater. Da fällt es mir teilweise heute noch schwer.
Es war und ist nicht meine Aufgabe.
Ich darf mich um mich kümmern. Endlich.
Ich muss nix mehr tun.
Regenfrau muss auch nicht mehr aufpassen.
Ich habe frei.

So könnte man sagen, dass ich vom Job, meine Eltern zu versorgen (vor allem emotional!) befreit wurde.
Diesen Job habe ich lange genug getan.
Selbstverständlich ohne Lohn.
Für diesen Job bin ich nicht mehr geeignet und bekomme dafür Rente.

Kommentare:

  1. Ich finde es gut zu hören, dass du nun ein wenig entspannen und abschalten kannst :)

    AntwortenLöschen