Mittwoch, 17. Juli 2013

Schönheitspflege

Vor 4 Jahren, in einer extrem stressigen, belastenden Zeit, entwickelte meine Gesichtshaut Pigmentstörungen.
Meist bekommt man die durch die Pille oder Schwangerschaft wegen der veränderten Hormone.
Mein ganzer Körper war damals durcheinander, da war nix mehr an richtiger Stelle, die Hormone bestimmt auch nicht.
Ich bekam hellbraune Altersflecken an Schläfe, dann Wange und am allerschlimmsten: Auf der Oberlippe!
Sieht aus wie ein Kakaobart.

Je mehr Sonne, desto dunkler die Flecken.
Also habe ich mir dieses Jahr eine bessere und daher etwas teure Creme mit sehr hohem Lichtschutzfaktor gekauft.
Es hilft schon, aber ich merke, dass mir die Leute trotzdem oft auf die Oberlippe starren.
Sehr unangenehm!

Nun hab ich mal ein wenig gestöbert, was denn da helfen könnte.
Laserbehandlung hilft kaum, kostet aber richtig viel.
Bleichcreme. Ohne Worte.
Fruchtsäurepeeling ----> Folter für die Haut!
Make-up hilft gar nicht. Will ich auch nicht.
Und Anti-Pigment-cremes die die Melaninproduktion hemmen und generell die Haut pflegen und reparieren.
Der Tiegel kostet 20,- soll aber sehr gut helfen und lange halten.
Will ich mal schwer hoffen!

Bin auf die Geldmacherei "Rasierer für Frauen" reingefallen.
Diese ganzen Extras und Schnickschnack funktionieren nicht!
Der erste hatte so nen Wackelkopf, der sich angeblich so gut anpaßt. Gewackelt wie ein Kuhschwanz und wenn man etwas mehr aufgedrückt hat, klickte sich der Kopf aus.
Der zweite hatte einen riesen Klotz um die Klinge, eine Mischung aus Creme, Rasierschaum und noch was. Alles in einem. Problem: Die Klinge erreichte dadurch kaum die Haut, alles wurde schmierig und so glatt, dass nix abrasiert wurde, sondern das Ding sanft ÜBER die Härchen glitt.
Fazit: Stinknormaler Männerrasierer ist einfach das Beste.

Dann hab ich festgestellt, dass mein extremer Haarausfall wieder zurück ging!
JUCHUUU!
Lag wohl wirklich am Lamotrigin. Seit ich wieder bei 25mg bin spür ich weiter die positive Wirkung (was für ein klasse Leben ohne diese anstrengenden Stimmungsschwankungen und Grübeleien und überhaupt...) aber eben ohne diese krasse Nebenwirkung Haarausfall.

Außerdem schwör ich weiter auf hochwertiges, kaltgepresstes Bio-Kokosöl.
Als Zahncreme zusammen mit etwas Natron, mehr Xylith und Pfefferminzöl.
Als Deo mit mehr Natron (das begeistert mich immer noch! Da riecht nix! Früher wurd das oft so ein ekliger Geruch von Schweiß und Deo. Das gibts jetzt nicht mehr! Und ist saubillig und sehr gut für die Haut).
Als Pflege für die Haarspitzen
und natürlich für die Haut. Es gibt Öle, die nur sehr schwach riechen.
Noch habe ich ein paar normale Cremes, die ich auch noch benutze, kaufe aber nix neues mehr nach.
1 Liter gutes Öl kostet um die 20,- hält dann aber fast ein Jahr (für 1 Person).

Innerlich angewendet ist es natürlich auch sehr gesund und das Beste für den Körper!

In diesem Sinne:

Schön sein und ein bisschen öbszön sein !!!


Kommentare:

  1. Das mit dem Kokos-Öl als Deo finde ich spannend. Bin noch immer auf der Suche nach einem natürlichen und gut wirksamen Deo... Wie genau mischt du das denn? Magst das genauer beschreiben? DANKE ♥ LG Louise

    AntwortenLöschen
  2. Ja klar...es ist echt ein Traum.
    Das Hauptwirkungsmittel dabei ist das Natron (Kaiser Natron in Beuteln beim DM stehn die meist bei den Nahrungsergänzungsmitteln), das Öl ist nur, damit das Natron hält, weil es ja pulvrig ist, kannste also auch erstmal mit normaler Creme mischen.
    Ich tu 2-3 TL Natron auf ca 150ml Kokosöl...wenn das Kokosfett zu hart ist, es wird bei 25 Grad weicher, also nur Not kurz ins Wasserbad stellen...
    Und dann immer nen Klecks unter die Achseln verreiben.
    Ich schwitz viel, allein schon wegen der hohen Anspannung/Nervosität (PTBS halt) aber da riecht nix mehr. Auch nach Sport nicht.
    Probiers aus und ich würd mich freun, was Deine Erfahrungen dabei sein!
    Wieso musst Du eigentlich umziehen? Hab das nicht so ganz rausgefunden.

    Viel Kraft und Gelassenheit schick ich Dir ;-)

    AntwortenLöschen