Samstag, 20. Juli 2013

Einen Cocktail bitte!

Und zwar gänzliche ohne Alkohol.
Dafür mit viel Gefühl.
Ein Gefühlscocktail. Schon lange nicht mehr gehabt.
Könnte auch irgendwie gerne darauf verzichten...

Geplant war, dieses Wochenende zu Bekannten ans andere Ende Bayerns zu fahren.
Heute wäre ich alleine über ein Straßenfestival gebummelt und abends hätten wir uns getroffen und ich hätte auch bei denen übernachtet.
Morgen wollten wir einen ruhigen Tag im Garten, mit grillen undsoweiter, genießen.
Abends wäre ich wieder nach hause.

Ich habe abgesagt.
Und es fühlt sich schrecklich an!

Mein Verstand sagt:
Ich kann nicht. War in den letzten 3 Wochen sehr viel unterwegs. Ich brauch einen Tag für mich, mit werkeln, schlafen, freier Zeiteinteilung. Wieder zu mir kommen, Seelenhygiene betreiben, im Seelenbuch lesen und vor allem mal wieder mit Seelenfreundin ausgiebig telefonieren.
Nächste Woche hast auch noch viel vor und die Hitze schafft dich auch. Bei fast 30 Grad durch eine Altstadt bummeln??? Außerdem meldet sich schon wieder dein Ohr vor lauter Überreizung...

Eine andere Seite sagt:
Alles nur Ausreden. Im Grunde bist du feige, weil du dann bei denen im Haus bist, keinen Rückzugsraum hättest und den ganzen Tag mit denen zusammen wärst...
Es wäre an der Zeit, das mal in Angriff nehmen. Seit Monaten, ach Jahren sagst du denen, dass du sie mal besuchst. Und jetzt... wieder nix...verpaßt ein tolles Wochenende...drückst dich wieder, bist feig, man muss auch mal durchhalten...
(ja das sind alte Stimmen, vor allem die meiner Mutter)

Natürlich fehlt auch nicht mein schlechtes Gewissen:
Ich enttäusche 3 Leute! Das ist wohl der größte Punkt.
Ich habe es bis ins tiefste Mark gelernt, andere komplett zufrieden zu stellen, egal wenn ich dabei drauf gehe....

Auch Traurigkeit ist dabei.
Ich hatte mich ja auch sehr gefreut, alles geplant, den Rucksack gepackt, mir im Stadtplan schon ruhige Ecken rausgesucht, neue Umgebung, mal wieder grillen...(und bitte sagt jetzt keiner, dass man das ja nachholen könnte. Ja kann man. Aber im Moment ist einfach Traurigkeit da).

Da steht er nun...der Gefühls-und Gedankencocktail...frisch zubereitet....und irgendwie schmeckt er ziemlich bitter...
aber auch eine Möglichkeit, mich mit den alten Gefühlen und Überzeugungen/Glaubensmuster auseinander zu setzen...

Kommentare:

  1. Erstmal, "nachholen" kann man nichts! Was war, das war! So sehe ich das. Aber ich verstehe genau was dir deine Gedanken da immer wieder sagen...bei anderen ohne Rückzugs-Möglichkeit ist auch nicht meins... Vielleicht den Besuch zu sich einladen? Wäre das eine Möglichkeit? Liebst, Louise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Louise,
      nun die waren schon öfters bei mir, zwar nur stundenweise weil ich ne kl. Bude hab. Ich wollt halt jetzt endlich mal Gegenbesuch machen...und fühl mich (mal wieder) als der Versager...

      Löschen
  2. Ich denke das du diesen Cocktail nicht "Trinken" musst, lass ihn stehen, oder hast du Ihn etwas Bestellt?
    Mach dir nicht so viele Gedanken um Andere, du bist die Wichtigste Person in deinem Leben.
    Wenn du (so wie ich auch) Probleme damit hast bei anderen zu Übernachten, mach es Anders, nimm dir ein kleines Ruhiges Penisonszimmer, gibt es für wirklich wenig Geld, dann verbring die Zeit die du Schaffst bei diesen Menschen und verabschiede dich dann.
    Da wird dir sicher niemand böse sein und du verpasst auch nichts ;O)
    Schönes Wochenende
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ramona, naja leichter gesagt als getan: das Ding nich zu trinken...
      für mich ist das sehr sehr schwierig auf mich zu achten und nicht auf die anderen..WIE schwierig kann ich gar nicht sagen, selbst meine Thera staunt immer noch und die kennt mich jetzt über 3 Jahre...
      das mit dem übernachten wär nicht sooo schlimm, da ja nur 1-2 Nächte, aber JETZT schlimm, weil es das i-tüpfelchen wäre zum knock-out. Die wohnen weit draußne, gibt keine Zimmer, da bräucht ich ein Auto ect.pp

      Löschen
  3. Doofe Situation - aber manchmal gehts halt nicht anders. Deine Freunde werden ja wissen, wie es Dir geht und sie werden es verstehen. Es ist schade, aber derzeit halt nicht machbar für Dich.

    Ansonsten wünsche ich Dir trotz der Traurigkeit, dass es doch noch ein schönes Wochenende für Dich wird. Dann eben auf die für Dich gerade passende Weise, so wie es Dir jetzt gut tut.

    Lg
    Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja...es ist auch viel Traurigkeit/Schmerz eines kindl. Teils da, der so gern die Straßenkünstler, Zauberer und so gesehen hätte. Dafür hab ich mir für morgen als kleinen Ausgleich was überlegt...
      Und jetzt ist auch klar, warum da der Verstand labern kann was er will, wenn Kind Eis will will es Eis, da kann die Mama noch so sehr erklären warum das grad unpassend wär.
      Ja das ist der größte Punkt an der Sache.

      Ciao ;)

      Löschen
    2. Ich hoffe, dass Du viel Spaß bei Deinem kleinen Ausgleich hast und dass das Kind in Dir sich damit auch trösten lässt!

      Ja, so kindliche Anteile können halt sehr schmerzen...

      Richtig, wenn das Kind das Eis möchte, ist es egal, was die Mama sagt. Möglicherweise zeigt Dir diese Situation etwas, das Du so in Deiner Kindheit zu oft erlebt hast - eine Mutter, die Dir alles verbietet oder madig redet etc. und Du spürst jetzt den Schmerz des Kindes von damals darüber?

      Wie auch immer - ich hoffe, es geht Dir heute besser.

      Liebe Grüsse
      Maja

      Löschen