Montag, 29. Juli 2013

Denk an die Waagschale!!!

Gestern fiel mir mal wieder der Spruch oder eher das Bild ein:
Das Leben hat 2 Waagschalen. In die eine kommt all das Gute und Schöne an Erlebnissen, Gefühlen, Gefühlen...das Plus
und in die andere fällt all das Schwere, das Leid, die Probleme...das Minus.
Diese füllt sich immer wieder, wie von alleine.
Deine Aufgabe ist es, Dich um die andere zu kümmern. Auf Schönes zu achten, Gutes zu sammeln, den Blick darauf richten und aktiv dazu beitragen, dass sie nie leer wird.
Ist die Waage in Balance, ist unser Leben ausgeglichen.

Ich habe gemerkt, dass ich schon wieder ganz angespannt und sorgenvoll auf übernächste Woche starre. Dabei liegt doch erst mal diese Woche vor mir!
Was gibt es da an Schönem und Gutem?

- gestern, als der Wind all die Türen auf der Baustelle knallen ließ, erbarmte sich ein Nachbar, ging rüber und machte alle fest zu. Himmlische Ruhe kehrte ein (leider war ich zu unmutig um ein DANKE hinüber zu rufen, aber ich habe es im stillen ganz oft getan, mit warmen Gefühlen).
- nach über 3 Wochen endlich ein wenig kühler. Frühstück auf den Balkon ausgelagert. Mein Kreislauf freut sich.
- ich erlaube mir (und erinner mich immer wieder liebevoll) dass ich meinen Bauch entspannen und tief atmen darf.
- diese Woche darf ich auch ein wenig arbeiten. Freut mich, dass ich die Urlaubskasse  füllen kann.
- gefreut, dass ich immer genug sauberes Wasser habe! Nicht für alle selbstverständlich.
- 500 Tage rauchfrei! JEAH! Auch hier gemerkt, dass ich das gar nicht so sehr als eigenen Erfolg verbuche, sondern wie Depri & Co bzw. deren Besserung, als etwas empfinde was  von Außen einfach kam. Ein Geschenk sozusagen...Nun werde ich mir aber selbst auf die Schulter klopfen..ICH habe das geschafft.
- die neuen Ohrstöpsel sind richtig gut und um ein Drittel billiger, als die Gewohnten.
- gestern abend 2 schöne Tatortfolgen gefunden, die ich noch nicht kannte (also so aus den letzten Jahren, von 1970 schau ich mir nix an).
- die Aussicht, dass ich evtl. Ende August meine Wohnung neu streichen kann erfreut mich auch. Ich zog vor 6,5 Jahren ein, da war sie unrenoviert. Dann strich ich nur das Wohnzimmer, weil das am schlimmsten aussah. Inzwischen sieht auch der Rest eher schmuddelig aus, wo sich dann wenig Wohlgefühl einstellt.
- heute werde ich in aller Ruhe zu Fuß einiges im Dorf erledigen und freu mich über die frische, kühle Luft und den bewölkten Himmel.

Was füllt Ihr so in Eure Plus-Waagschale?

Kommentare:

  1. Hallo liebe Regenfrau,
    ich habe heute einen wunderschönen Tag mit meinen Enkelkindern
    verbracht, das ist immer nur Freude und ein dickes Plus.
    Ganz liebe Grüße
    Ucki

    AntwortenLöschen