Sonntag, 21. Juli 2013

3 Affen

Manchmal muss ich es wie die 3 Affen machen:
Nix hören.
Nix sehen.
Nix sagen.
Und, weil ich ja ein mutierter Affe bin:
AuchNix tun.
Habe ja schon mehrmals über meine "Auszeiten" berichtet.
Es ist schwer für mich zu entspannen.
Meine immer noch, selbst nach dem krassen Zusammenbruch vor 4 Jahren, dass RUHE und NIX TUN, nur Faulheit und vergeudete Zeiten sind.
Es kostet mich das restliche Stückchen Kraft
NICHT noch abzuspülen und NICHT noch schnell den Spiegel zu putzen und auch NICHT nur mal eben eine Waschmaschine anzuschalten (erinner mich an das heißgeliebte Buch von Josef Giger-Bütler:Endlich frei)
Stattdessen:
Imaginationsübung. Heute die Baumübung.
Atemübung.
Leise Musik (nur kurz).

Später doch noch eine kurze Radrunde gedreht.
Wollte den Wind spüren.
Dabei zum kleinen Lieblingswald geradelt.
Baumübung quasi real nachgeholt.
Baum wollte nicht umarmt werden.
Kann aber auch sein, dass mir langsam die Hitze das Hirn erweicht.
Dort sagenhaftes, verzaubertes Rauschen gehört.
Auf einem Baumstumpf gesessen und ganz viel Anspannung abfließen lassen.
Den armen Bach betrauert, der da so ausgetrocknet vor mir lag.
Barfuß gegangen.
Kleine schöne Dinge aufgehoben und damit den Baumstamm dekoriert. Kam mir endgültig wie eine verschrobene Irre versus Hexe vor.
Wieder massenweise Federn gefunden. Unglaublich. Zum Glück gestern in einer Zeitschrift gelesen, dass man in der nächsten lesen kann, was einem die Federn sagen wollen. Erscheinungsdatum fett notiert.
Am Volksfest vorbei geradelt. Ich würd sagen: eher sind DIE irre.
Wieder zuhause, mal wieder Filme geguckt und nebenbei Mittagessenseinladung von Mann angenommen.
Pizza und Bier klingt angemessen nach einem Besuch beim Psychiater.

Ansonsten alles paletti.
Gescheiterter Wochenendausflug nagt noch etwas an mir...

Kommentare:

  1. Hey:-) Du hast dir trotz deines gefühlten Versagens heute etwas gutes getan. Das finde ich klasse. Und hallo? Pizza und Bier nach einem Termin beim Psych Dr. klingt doch gut.
    PS. Vielleicht klappt es schon beim nächsten Mal wenn du etwas erholter und bei dir bist mit dem Wochenendausflug.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Danke, ja das stimmt, der Abwärtsspirale bin ich schneller entkommen, als früher. Manchmal sieht man selber gar nicht so seine Fortschritte/neuen Denk-Verhaltensweisen...
    Dir auch weiter viel Kraft und alles Gute!

    AntwortenLöschen