Sonntag, 19. Mai 2013

Alte Geister Teil2

Langsam aber sicher sehne ich den nächsten Therapietermin am Donnerstag herbei. Und wie!!!
Langsam wird mir dann doch alles zu viel.
In den letzten 7 Wochen ist einiges passiert.

Und auch das Thema "Vater" gärt wieder in mir.
Der Spruch auf seiner Karte war ja:
Gib nie etwas auf,
an das du jeden Tag denken musst.
Erst fand ich den ja schön und passend...
inzwischen könnt ich nur noch kotzen.
Weil es wieder ein Appell an mich ist,
weil es wieder nur um ihn geht,
weil ich wieder sofort in Schuldgefühlen versinke.
Es ging ja nie um mich, sondern nur darin wie ich für ihn brauchbar war. In Form von Zuwendung, Besuchen, ihn loben, ihn unterhalten, ihn trösten wenn er krank war.
Früher hab ich sogar für ihn gebügelt, Zaun gestrichen, eingekauft usw...

Irgendwie hatte ich auch schon vermutet, dass er sich bald meldet, da er im Herbst in Rente geht und dann seine einzigen sozialen Kontakte und eine sinnvolle Beschäftigung wegbrechen.
Und ich soll dann wieder seine Leere füllen.

Eigentlich wollte ich ihm ja schreiben, mich bedanken, fragen wie es ihm geht, ein wenig von mir schreiben....aber das lass ich erstmal.
Und in mir tobt es: Aber du woltest es am Wochenende tun! Jetzt ist Sonntag und du hast es immer noch nicht getan, obwohl das Paket schon am Mittwoch kam!!!
Jetzt weiß ich wenigstens woher das kommt: mich ständig unter Druck zu setzen.

Kommentare:

  1. Liebe Regenfrau,

    es tobt ja grad heftig in Dir - gut so! Lass das zu und ja - der Druck kommt immer von Aussen und irgendwann spürt man ihn schon automatisch in sich drin...

    Es mag sein dass Dein Vater irgendwann wirklich für Dich nur noch Vater ist - jemand, den Du besuchen kannst wenn Du willst, wo Du aber keinen inneren Zwang mehr spürst, Dich zu kümmern. Egal was er will oder tut. Aber ersteinmal geht es nur um Dich! Er hätte sich um Dich kümmern müssen - stattdessen hattet ihr vertauschte Rollen. Sowas ist Gift für ein Kind.

    Du bist ihm nichts schuldig.

    Ich wünsch Dir grad ganz viel Kraft :)

    Lg
    Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.
      Ja es ist immer ein riesen Fass, dass da aufgeht...

      Löschen
  2. Ich kann dem Kommentar von Maja nichts hinzufügen.
    Du machst es gut. Bleib auf deinem Weg. Du bist kritisch und willst dir nichts mehr von anderen vormachen lassen.

    liebe Grüß
    ganga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke auch Dir.
      Das Problem: ich bin immer so hin und hergerissen von: schau er meint es doch gut, er gibt sich Mühe, bis: so ein Depp, es geht und ging ihm nur um sich selbst...
      Die Wahrheit wird wohl (wie sooft) in der Mitte liegen. Aber damit habs ich ja nich so...

      Löschen
  3. Hi liebe Regenfrau,

    ich würde mich total über eine Nachricht von meinem Daddy freuen, aber leider ist er schon lange tot...

    gerne hätte ich gewusst, wieso er manche Dinge getan hat, die er getan hat...ich werde es wohl nie erfahren!

    schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist natürlich tragisch...
      wie gesagt, mein Vater meldet sich nie, um sich nach mir zu erkundigen oder mir zu helfen, nix von ihm ist selbstlos, sondern immer auf seinen Gewinn bedacht. Ein Kennzeichen des narzissitschen Missbrauchs.
      Wieso mein Vater so handelt oder wie er fühlt(e) werd ich wohl auch nie erfahren...da wird sofort das Thema gewechselt.
      LG

      Löschen
    2. Ich halte es da so wie die Familienaufsteller:

      Einerseits:
      Das Leben kommt nun mal von Vater und Mutter. Das Leben von seinen Eltern (emotional) nicht anzunehmen führt dazu, nicht wirklich im Leben zu stehen.

      Andererseits:
      Alles was nicht in die Eltern-Kind-Beziehung gehört braucht man darüber hinaus nicht zu nehmen. Hier gilt es durchaus, Unstimmiges auch zurückzuweisen....
      gerade heute als Erwachsenen haben wir im Gegensatz zu früher ja auch die Möglichkeiten hierzu.

      Ja, wenn das Kind etwas für die Eltern trägt, dann schwächt das in Wirklichkeit beide. - Wir haben in unserer Gruppe immer wieder mit diesen Themen experimentiert.... und für mich war klar erkennbar, dass es immer beide schwächt, wenn sich einer dem anderen als Krücke anbietet, das ist also nicht nur eine Theorie, die sich jemand ausgedacht hat!

      L.G.

      Tao

      Löschen
  4. Danke für Deinen Kommentar.
    Ja verzwickte Geschichte, ich bin noch am aussortieren was ich nehm und was nicht. Das dauert vermutlich ein Leben lang :)

    AntwortenLöschen