Mittwoch, 24. April 2013

Be my lover

Das Tolle an so hypomanischen
(http://de.wikipedia.org/wiki/Hypomanie ) Phasen ist ja,
dass ich dann wieder Sachen tun kann, die sonst eher schwierig bis unmöglich sind.

Zum Beispiel wilden, hemmungslosen Sex.

Das Problem: Der fehlende Mann.
Aber daran soll es ja nicht scheitern, dacht ich mir so, gibt doch genug mit gleichem Interesse.
Naja ein wenig passen sollte es schon.
Also guckte ich mal so und...
fand was: Sexy, ohne eingebildet zu sein, respektvoll, humorvoll und an keiner festen Bindung interessiert.
Voila.

Nur: Jetzt kommt er mir mit Zärtlichkeit und Romantik...

Das kann ja heiter werden.

PS: Ich geh ja seit paar Tagen mit folgender Einstellung durch's Leben: Das was ich brauche, bekomme ich.
So. Nimmt sehr viel Druck, Kampf und Krieg!

Mir letztens gedacht, dass ich zum Tanzen, Turnen und manchmal auch sonst so, gerne eine Bolerojäckchen (http://www.easyyoungfashion.de/Bolero-Jaeckchen-tuerkis) hätte.
Da ich mir aber selbst ein allgemeines Kaufverbot (außer Nahrungsmittel/Hygiene ect.) auferlegt habe, musste ich mit den Schultern zucken. Geht nicht.

Heute bei der Tafel:
Da hing es.
Ein Bolerojäckchen.
In dunkelrotem Samt!
Passend zu meinen neuen Stiefeln.
Absolut geil.

Kommentare:

  1. Wieso? Was ist an Zärtlichkeit und Romantik so verkehrt? Oder verbindest Du Zärtlichkeit und Romantik automatisch mit "was festem"? Ich würde nie wieder mit einem Mann ins Bett gehen, der nicht zärtlich ist und nicht wenigstens einen Hauch von Romantik mit sich bringt - die groben Paviane, die einen wie Dreck behandeln, hatte ich in der Vergangenheit oft genug. Sowas geb ich mir nimmer.

    Dir wünsch ich viel Spaß :)

    Lg
    Maja

    AntwortenLöschen
  2. Nein, es ging darum, dass ich morgen eigentlich mit ihm picknicken wollt, so ne erweiterte kleine Mittagspause. Da kommt der voll mit Kitsch. Wie er sich das vorstellt, das wiederum wird mir zu kompliziert.
    Nun gehn wir essen, auch recht :-)
    Und neeee den Rambo brauch ich auch nimmer, das stimmt!
    Danke, mal sehn :-)

    AntwortenLöschen
  3. Was hat es mit dem kaufverbot auf sich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schieß mich manchmal mit kaufen ab, so ne Art Suchtverlagerung. Die letzten Jahre lief es in dieser Hinsicht gut, keine neuen Schulden, alte dafür abgebaut, keine MAhnungen ect.
      Die letzten 2 Monate hab ich deutlich zu viel Geld ausgegeben, statt meinen wahren Gefühlen (Frust, Ärger ect.) nachzugehen, anzuschauen, nicht verdrängen.
      Also wird jetzt nix gekauft, auch nicht das Buch das doch nur 2,99 kostet oder so.
      Erstmal noch bis Ende April. Bzw. natürlich länger, im Mai sind paar Sachen geplant, aber das ist mehr für die Seele :-)

      Löschen