Dienstag, 30. April 2013

Allerlei

Ach ach ach, ich bin gerade umgefallen.
Vor Freude!
Ich hab tatsächlich was gewonnen :-)
Bei der lieben mojour:
http://mojour.blogspot.de/2013/04/passage-ins-paradies.html
ach jetzt komm ich ins Paradies :-)
Bin schon sehr gespannt...

Außerdem gab es heute mein erstes Eis in diesem Jahr.
Dachte ich so.
Dabei gab es das erste Eis ja mit dem Date.
Aber irgendwie fühlt sich das heutige Eis besser an.
Bewusster gewählt und vor allem: Bewusster genossen!

Letztens las ich die Frage:
Wie redest du mit dir?
Sofort kam innerlich die Frage:
Red ich überhaupt mit mir?
Nö! 
Ich drück immer alles weg, schau über mich drüber und tu so, als ob es mich gar nicht gäbe. Ich ignoriere mich.
Wie meine Eltern. Die konnten super durch mich durchschauen.
Die taten auch immer so, als ob es mich nicht gäbe.
Keine Aufmerksamkeit zu bekommen ist, glaube ich, fast noch schlimmer als negative Aufmerksamkeit (z.B. in Form von Schimpfen, Schlägen).

Und dann bin ich ein wenig sauer auf meine Therapeutin.
Das sie mir so gar nix erklärt hat von Trauma-Streß-Hirn ect.
War auch in der Klinik nicht so. Da heißt es immer groß Psychoeduktion, aber ich hab mir das alles selber angelesen. Von denen erklärte mir keiner was!
Ich hätte mir dadurch viel Geld, Zeit und "rumhirnen" erspart...
Ok, jetzt weiß ich wieder ein Stück mehr und es plumpst nur so an Erkenntnissen daher.
Ich kann das alles gar nicht in Worte fassen. Ich tippe schon seitenweise mein Notzbuch voll. Ist auch gut so. Sonst hirne ich noch mehr rum. Und das streßt wieder und Streß hab ich schon genug.

Beruflich merke ich, würd ich gern weiter machen bzw. wieder etwas machen. Ich spüre, dass ich weiterkommen möchte. Wieder etwas schaffen will.  Als Erwachsene.
Die Jugendliche zeigt mir nen Vogel und meint, dass ihr das mit der Arbeit zu böd ist und es wär doch saubequem jetzt einfach die Rente weiterlaufen zu lassen.
Ja bequem schon, aber ich wäre höchst unzufrieden!
Und bevor ich der Jugendlichen also nachgebe, habe ich einen Termin beim Rentenberater ausgemacht, der mir mal sagen soll, was ich denn für Möglichkeiten hätte, was es da so gibt.
Fühlt sich gut an :-)

Und irgendwie auch passend...so zum Tag der Arbeit.

1 Kommentar:

  1. na das freut mich sehr, dass du dich so freust auf das buch
    :-)
    da sehen wir, wie sich ein altes sprichwort bewahrheitet:
    geteilte freude ist doppelte freude.
    :-) (-:
    das buch geht morgen zur post.

    AntwortenLöschen